Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Internet Explorer 9: Download ab Montag im Netz

Nächste Woche ist es endlich soweit. Die finale Version des Internet Explorer 9 steht kommenden Montag zum Download bereit. Schon im Vorfeld haben Benchmarks gezeigt, dass Microsoft dazugelernt hat und wieder am Browser-Krieg teilnehmen will.

Microsoft SEO Steve Balmer und seine Entwickler werden den Internet Explorer 9 auf dem South by Southwest Festival in Austin offiziell am 14. März als finale Version vorstellen. Das geht aus einer aktuellen Meldung auf Redmond hervor. Um genau 21 Uhr soll dann der Browser für Windows zum Download bereitgestellt werden - nach deutscher Zeit ab sechs Uhr. Erst Mitte Februar hatte Microsoft die letzte Beta des Browsers veröffentlicht.

IE 9 als Hauptakteur

Auf dem Festival will Microsoft die besten Webseiten-Entwickler zusammenbringen. Auch die Legende Ze Frank, der als Online-Künstler Weltruhm erlangte, soll das Rahmprogramm begleiten. Was die bereits geladenen Gäste nicht wussten: Der Internet Explorer ist der eigentliche Hauptakteur. Die vielen Entwickler sollen sich nach eigenen Angaben ein Bild vom neuen Flaggschiff machen und erste Tests in realer Umgebung durchführen.

Tracking-Schutz

Wie bereits bei Google Chrome im Einsatz, wird auch der IE 9 das Anheften der Tabs beherrschen. Beliebte Seiten lassen sich so über eine länger Session schneller erreichen. In Sachen Sicherheit ist sicherlich der eingebundene Tracking-Schutz ein wichtige Schritt in die richtige Richtung. Unerwünschtes Tracking wird somit aufgelistet und kann individuell geblockt werden. Ob dabei auch die eigene Suchmaschine Bing fällt, ist zurzeit noch nicht bekannt. Ebenfalls beim Chrome abgeschaut ist die neue Tabfunktion, bei dem jeder einzelne Tab herausgezogen werden kann und via neues Fenster als einzelner Tab erhalten bleibt.

Am 14. März wird es also spannend. Wer wird ihn ausprobieren? Wer wird wechseln? Und das wichtigste: Wie reagiert die Konkurrenz? Zuletzt reagierte Mozilla mit dem Firefox RC auf den neuen Browser aus dem Hause Microsoft.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber