Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Android Kippsensor kalibrieren

Wer ein Smartphone besitzt, der weiß, dass dieses je nach Lage des Geräts entweder eine horizontale oder eine vertikale Darstellung einnimmt. Dafür sorgt in erster Linie ein G-Sensor, der die Lage des Smartphones überwacht. Wenn dieser Sensor jedoch fehlerhaft kalibriert ist, reagiert das Smartphone mitunter nicht eindeutig. Eine Neukalibrierung ist dann notwendig.

Wenn Sie drehen und wenden wie verrückt, aber die Darstellung Ihres Android-Displays sich trotzdem nicht verändert, ist meist der G-Sensor daran Schuld. Ist der Sensor erst einmal als Übeltäter ermittelt, ist das Beheben der Lageprobleme eigentlich keine große Handlung mehr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie im Falle eines Android Smartphones vorgehen müssen, um den Kippsensor zu kalibrieren.

Wo befindet sich der Kippsensor?

Der Kippsensor befindet sich im inneren des Smartphones, ist also von außen nicht zu erkennen. Er überwacht bei der Nutzung des Smartphones die Lage des Geräts. Wenn Sie das Smartphone Hochkant halten und anschließend ins Querformat drehen, registriert der Sensor dies und passt die Bildschirmdarstellung automatisch an.

Greift der Kippsensor immer?

Der Kippsensor greift nicht immer zu. So gibt es einige Apps, die nur im Querformat oder Hochkant zu nutzen sind. Wird das Smartphone hier gedreht, verhindert die App, dass der Sensor die Ausrichtung des Displays verändert.

Warum heißt der Sensor "G-Sensor"

Der Kippsensor wird korrekterweise eigentlich G-Sensor genannt. Dies beruht auf der Tatsache, dass er eigentlich Fliehkräfte (also G-Kräfte) erkennt und diese ebenfalls entsprechend übermittelt. Drehen Sie Ihr Smartphone also zügig zur Seite, erkennt der Sensor eben jene Drehbewegung und die Lage des Smartphones. Daraufhin wird das Display neu ausgerichtet.

Wie kalibriere ich den Kippsensor meines Android-Geräts?

Mit älteren Versionen des Android-Betriebssystems ist das Kalibrieren des G-Sensors nicht über das Menü möglich. In der aktuellen Android-Version geschieht dies jedoch ganz einfach über das Einstellungs-Menü. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, ob Ihr Android diese Funktion unterstützt, können Sie dies ganz schnell mit dieser Anleitung prüfen. Fahren Sie zur Kalibrierung des G-Sensors wie folgt vor:

  • Gehen Sie in das Hauptmenü Ihres Android-Smartphones. Wählen Sie dort die Punkte "Einstellungen" -> "Anzeige" -> "G-Sensor kalibrieren". Im finalen Fenster sehen Sie einen zentralen Button "Kalibrieren". Drücken Sie nicht darauf!
  • Legen Sie das Smartphone nun mit der Display-Seite nach unten auf einen definitiv ebenen Tisch. Nach Möglichkeit sollte sich nichts zwischen Tischplatte und Display befinden. Um Kratzer zu vermeiden, können Sie eine dünne Schicht Klarsichtfolie oder dergleichen dazwischenlegen.
  • Schieben Sie das Smartphone vorsichtig so lange an den Rand des Tisches, bis Sie den "Kalibrieren" Button von unten erreichen können und drücken Sie ihn. Der Kalibrierungsvorgang dauert einige Augenblicke.

Im Anschluss daran können Sie direkt testen, ob die Kalibrierung erfolgreich war. Öffnen Sie einfach eine Browser-App und drehen Sie das Smartphone. Wenn das Smartphone schnell und eindeutig reagiert, war der Vorgang erfolgreich.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber