Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Android zurücksetzen

Android ist eines der meistgenutzten mobilen Betriebssysteme für Smartphones. Dies liegt unter anderem an dem offenen Quellcode, der unzähligen Entwicklern den Zugang ermöglicht, so dass es zahlreiche Apps gibt. Wer sein Android-Smartphone weiterverkaufen möchte, sollte es jedoch unbedingt zurücksetzen. Mit Android ist dieser Vorgang schnell erledigt. Wie das geht, zeigen wir hier.

Heutige Smartphones eignen sich für mehr als einfache Telefonate oder Kurznachrichten. Die mobilen Begleiter sind Kalender, Notizbuch, Reiseplaner, Bezahlautomat und vieles mehr zugleich. Beim Weiterkauf des Smartphones will man deshalb im Regelfall sichergehen, dass alle Daten auch wirklich unwiederbringlich gelöscht wurden. Dazu gilt es einige Schritte zu beachten.

Was Sie vor dem Reset wissen müssen

Bevor Sie Ihr Android-Smartphone vollständig von Daten befreien, sollten Sie unbedingt ein Backup aller wichtigen Inhalte anlegen. Sind Inhalte nur lokal auf dem Gerät gespeichert, sind diese nach dem Löschvorgang für Laien im Regelfall nicht wiederherstellbar. Wenn Sie zudem unsere sichere Löschmethode anwenden, sind die Daten unwiederherstellbar verloren.

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Der einfache Weg zur Formatierung Ihres Android-Smartphones ist die Funktion "Zurücksetzen auf Werkseinstellungen". Dabei werden sowohl der interne Speicher Ihres Smartphones als auch eventuell eingelegte Speicherkarten formatiert.

Der Vorteil dieser Methode liegt auf der Hand: Er ist besonders schnell und einfach umzusetzen. Bereits binnen weniger Minuten ist Ihr Smartphone wieder zu den Einstellungen zurückgekehrt, wie man sie beim Auspacken des Smartphones erwartet.

Dieser Vorteil ist zugleich auch der größte Nachteil. Es geht zwar schnell und bequem, im schlimmsten Fall werden jedoch nicht alle Dateien entfernt. Etwa wenn Apps diese angelegt haben. Die Konsequenz: Der neue Besitzer gelangt eventuell an diese heran. Sollten die Datei-Rückstände sensible Informationen enthalten, kann es gefährlich werden.

Anleitung: Android zurücksetzen

Sollten Sie sich für das Zurücksetzen Ihres Android-Smartphones auf dem einfachen Weg entschieden haben, müssen Sie einfach nur die beiden nachfolgenden Schritte befolgen:

Schritt 1

Begeben Sie sich im Android Menü auf den Punkt "Einstellungen" und anschließend in den Abschnitt "Datenschutz".

Schritt 2

Wählen Sie nun den Punkt "Auf Werkszustand zurück" aus. Im Folgefenster setzen Sie noch einen Haken, dass auch USB-Speicher gelöscht werden sollen. Ein kurzes Tippen auf "Telefon zurücksetzen und schon nimmt der Vorgang seinen Lauf.

Je nach Anzahl der installierten Apps und Datenmenge kann der Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen. Danach finden Sie Ihr Android-Smartphone wieder völlig "nackt" vor.

Android sicher zurücksetzen und Speicher überschreiben

Wenn Sie absolut sichergehen wollen, müssen Sie zuerst den einfachen Weg beschreiten. Danach installieren Sie sich die App "Shredroid" auf dem zurückgesetzten Smartphone. Nur diese App und sonst nichts.

Starten Sie im Anschluss daran die App, setzen Sie alle Haken und und führen Sie durch das kurze Antippen von "Secure Delete Now" eine vollständige Löschung als auch Überschreibung des Speicherplatzes durch. Etwaige wiederherstellbare Datenbereiche werden hier nochmals überschrieben, was eine Wiederherstellung so gut wie unmöglich werden lässt.

Dieser Vorgang kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Planen Sie dies mit ein. Sobald der sichere Löschvorgang abgeschlossen ist, wiederholen Sie noch einmal das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen. Ihr Android-Smartphone kann nun ohne größere Sorgen in fremde Hände übergeben werden.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber