Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Anno Online

Browsergames erleben einen zunehmenden Boom. Eines der besonderen Highlights dieses Jahres stellt jedoch Anno Online dar. Wer die Anno-Reihe bereits kennt wird von der Funktionalität und den Möglichkeiten begeistert sein. Bereits jetzt wird das Spiel in diversen Tests hochgelobt. Ein Erfolg scheint unausweichlich.

Die Ankündigung auf der gamescom war großspurig. Anno als free-to-play Variante im Browser? Kann das gut gehen? Wie die Closed Beta und diverse Tests großer Spielemagazine zeigen: Ja, es kann funktionieren.

Was ist Anno Online?

Bei Anno Online handelt es sich um die Browsergame-Variante der beliebten Anno-Spielreihe. Gegenwärtig ist das Browsergame noch nicht veröffentlicht. Lediglich eine Closed Beta hat stattgefunden.

Bereits in dieser Betaphase hat das Spiel zahlreiche Magazine und Gamer überzeugt. Auch wenn das Prinzip etwas anders ist als in der "Software-Variante", so kann es doch fesseln.

Was macht Anno Online so erfolgreich?

Gleich mehrere Faktoren wirken auf die positive Entwicklung hin. Auf der einen Seite stehen selbstverständlich klassische Spielmechaniken. Wer die Anno Reihe kennt, wird sich auch im Browser schnell heimisch fühlen. Der Siedlungsaufbau, die Jagd nach Ressourcen und das Erfüllen von Bedürfnissen der Bewohner ist quasi völlig identisch.

Strategisches Geschick ist gefragt, sobald man seine Insel besiedelt hat. Wo setzt die Siedlung an? Wo sollen später Ressourcen abgebaut werden? Alles Faktoren, die den Spieler stundenlang in den Bann ziehen können und zum Erfolg von Anno Online beitragen werden.

Darüber hinaus gibt es aber auch noch externe Faktoren. Hierzu zählen etwa die zahlreichen positiven Spielberichte großer Magazine wie Gamestar und Co. Diese zeigten sich von Anno Online regelrecht gefesselt. Natürlich sei das Spielprinzip etwas anders. Auf Ressourcen muss man reale Sekunden warten. Doch gerade hier liegt der Reiz des Games.

Erfolgreich durch eine gute Mischung

Der Erfolg von Anno Online könnte nämlich darauf aufbauen, dass es keine stundenlange Bindung des Spielers vor dem PC benötigt. Wer etwas gebaut hat, verlässt das Game für einige Zeit. Derweil werden die Ressourcen zusammengetragen, die für den weiteren Ausbau benötigt werden.

So kann man - wie bei Browsergames üblich - schnell zwischendurch etwas bauen und dann die Folge-Ressourcen abwarten. Da die Siedlung dennoch stetig wächst, bleibt auch der Langzeitspielspaß erhalten. Schließlich möchte es jeder erleben, dass die Einwohner der Siedlung zu Patriziern aufsteigen.

Anno Online hat durch seine vielfältigen und doch intuitiven Spielmechaniken die Chance zu einem exzellenten Browsergame zu werden, welches unzählige Nutzer anzieht.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber