Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

[Anzeige] COQON Qcam Innenkamera im Test - wissen, was Zuhause passiert

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Wo passt der Spruch besser als beim eigenen Zuhause? Da die Technik dafür mittlerweile allgegenwärtig ist, erscheint es nur sinnvoll, seine eigenen vier Wände zu überwachen. Mit der COQON Qcam Innenkamera geht das sehr einfach - wir haben uns das gute Stück einmal angesehen.

Einfache Einrichtung

Die Einrichtung der Qcam ist ziemlich einfach. Zunächst einmal wird die App "COQON QCam App" benötigt, die kostenlos für iOS und Android zu haben ist. Während der Download läuft, kann die Kamera an den Strom und ans Netzwerk angeschlossen werden. Weiter geht es in der App, in der ein Account registriert wird. Das ist für Netzwerk-Hardware eine gängige Prozedur, um sie aus dem Internet zugreifbar zu machen, ohne sich die eigene IP, die sich oft ändern kann, merken zu müssen. Auf der Benutzeroberfläche der Kamera wird nun die App via P2P-Feature eingebunden. Die Kamera kann nun in der App hinzugefügt und konfiguriert werden. Wichtig zu wissen: Es handelt sich dabei um einen Account, der den Zugriff von außen ermöglicht. Es wird kein Abo abgeschlossen oder benötigt!

Immer ein Auge draufhaben

COQON bietet die Möglichkeit, ereignisbasiert Aufnahmen starten zu lassen. Das können Fotos sein oder auch Videos. Selbst die Übertragung auf einen externen Speicher, beispielsweise ein NAS oder ein FTP-Server, sind möglich. Für das Speichern von Videos muss eine SD-Karte eingelegt sein, andernfalls werden nur Fotos auf den Netzwerkspeicher übertragen. Die SD-Karte dient als Zwischenspeicher, falls die Netzwerkverbindung nicht schnell genug ist, um den Datenstrom zu managen.

Gute Qualität, auch bei Nacht

Die ereignisbasierten Aufnahmen haben uns besonders gut gefallen. Es ist aber auch möglich, ein Live-Bild zu sehen (das wird aber nicht von allein aufgenommen). Die Kamera gibt sich keine Blöße, was die Bildqualität angeht, selbst bei komplizierten Lichtverhältnissen (z.B. bei Dämmerung) ist das Bild stets scharf und detailreich.

Fazit

Die COQON Qcam Innenkamera ist einerseits recht günstig und überzeugt dennoch mit ihrem Funktionsumfang, den Einstellmöglichkeiten und der Bildqualität. Die Einrichtung ging leicht von der Hand, seither verrichtet sie unauffällig ihren Dienst legt ihre Aufnahmen auf dem Synology-NAS ab. Von uns gibt es daher eine Empfehlung für alle, die eine bezahlbare Innenkamera suchen und sich nicht mehr als nötig mit der dahinterstehenden Technik auseinandersetzen wollen. Denn freilich kann man auch günstigere IP-Kameras kaufen, vornehmlich aus China, aber diese kranken oft an ihren Apps und den sehr technischen Einstellmöglichkeiten, die man durcharbeiten muss, bevor sie anständig funktionieren. Das ist hier deutlich angenehmer - weniger ist mehr!