Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Automatische Updates deaktivieren

Das Betriebssystem Windows aus dem Hause Microsoft ist enorm umfangreich und läuft nicht immer perfekt. Um Nutzern auch nach dem Kauf Verbesserungen zu bieten, werden Updates bereitgestellt. Diese automatisierte Updatemethode stört jedoch zahlreiche Nutzer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Updates deaktivieren können.

Sie wollen den PC gerade ein- oder ausschalten, doch stattdessen sehen Sie einige merkwürdige Inhalte am Monitor. "Updates werden installiert" oder dergleichen ist dann häufig zu lesen. Ursächlich für diesen mitunter störenden Vorgang sind die automatischen Updates, die Microsoft im Betriebssystem Windows integriert hat.

Was sind Automatische Updates?

Automatische Updates sind Updates von Microsoft, die auf Ihrem Computer automatisch installiert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass aktuelle Programmverbesserungen auf allen Windows-PCs installiert werden.

So wird Ihr Betriebssystem nicht nur sicherer, sondern je nach Update auch stabiler und schneller. In regelmäßigen Abständen werden diese Verbesserungen bereitgestellt. Die Funktion "Automatische Updates" im Windows erkennt dies und lädt die Updates je nach Einstellung automatisch herunter und installiert sie. Wenn Sie diese Funktion ausgeschaltet haben, werden keine Updates heruntergeladen und installiert.

Brauche ich Automatische Updates?

Ja und nein. Automatische Updates bringen meistens neue Vorteile mit sich. So sind zum Beispiel bei den Updates Verbesserungen im Bezug auf die Sicherheit sowie die Zuverlässigkeit Ihres Computers mit dabei. Diese Updates können dann sogar die Leistung Ihres Rechners erhöhen.

Doch selbst wenn es keinen merklichen Performance-Schub gibt, so sind allein die Sicherheitsupdates eigentlich einen Download wert. Stellen Sie sich vor, ein Angreifer übernimmt die Kontrolle über Ihren PC. Dafür hat er eine Lücke genutzt, die bereits seit einem Jahr per Update geschlossen wurde. Es würde Sie vermutlich erheblich ärgern - vom eventuell auftretenden Schaden einmal ganz abgesehen.

Dennoch kann es Gründe geben, die gegen die Automatischen Updates sprechen. Etwa wenn Sie eine sehr langsame Internetverbindung besitzen. Vor allem wenn Sie den PC neu installiert haben, müssen Sie unzählige Updates herunterladen. Dies kann bei einer langsamen Internetanbindung mehrere Stunden dauern.

Natürlich kommen Sie um die Updates kaum herum. Aber vielleicht möchten Sie diese erst dann durchführen, wenn die wesentlichen Anwendungen heruntergeladen und installiert sind. Möglich ist aber auch, dass Sie selbst ganz bewusst wählen möchten, welche Updates installiert werden.

Sie sehen, es gibt einige Gründe die für aber auch gegen die Automatischen Updates sprechen.

Wie kann ich automatische Updates deaktivieren?

Wenn Sie Windows gestartet haben und sich auf dem Desktop befinden, gehen Sie links unten auf "Start" (das Windows-Symbol). Nun öffnet sich ein neues kleineres Fenster. Dort klicken Sie auf "Alle Programme". Klicken Sie jetzt auf "Windows Update" und Sie sind schon auf der Hauptseite, wo Sie die Einstellungen treffen können.

Nun klicken Sie links auf "Einstellungen ändern". Hier können Sie nun auswählen, welche Updates genau Sie installieren wollen. Die Vorgehensweise ist dabei wie folgt:

"Wichtige Updates"

Hier ist vermutlich "Updates automatisch installieren" ausgewählt. Zum Deaktivieren wählen Sie hier "Nie nach Updates suchen". Die beiden Optionen dazwischen sind akzeptable Zwischenlösungen, wenn Sie wenigstens ein wenig Kontrolle über die Updates behalten wollen.

"Empfohlene Updates"

Wenn Sie hier einen Haken setzen, werden empfohlene Updates genauso behandelt, wie wichtige Updates. Empfohlene Updates sind Updates, die Sie nicht zwingend benötigen, da diese nicht sicherheitsrelevant sind. Diese können aber die Performance Ihres PCs optimieren. Damit alle Updates gleich behandelt werden, empfiehlt es sich hier einen Haken zu setzen.

"Wer kann Updates installieren"

Dieser Abschnitt regelt, mit welchem Benutzer sich Updates überhaupt installieren lassen.

Gibt es Alternativen zu den Automatischen Updates?

Sofern Sie über keine Internetverbindung verfügen oder PCs regelmäßig neu installieren, können die Downloads im Rahmen der Automatischen Updates sehr schleppend sein. Hier gibt es jedoch eine einfache Alternative, die jedoch nicht so aktuell wie die Online-Updates ist.

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht Microsoft sogenannte Service Packs. Diese Pakete beinhalten die wichtigsten Updates für das jeweilige Betriebssystem.

Die Service Packs werden in sehr großen zeitlichen Abständen veröffentlicht, so dass die darin enthaltenen Updates meist bereits sehr alt sind. Bei der Neuinstallation des Betriebssystems können Sie damit jedoch die wichtigsten Updates bereits installieren. Die Last der fehlenden Updates wird dadurch geringer.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber