Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

blau.de Allnet-Flat

Auf der Suche nach einer Allnet-Flat für das Smartphone stolpert man zwangsläufig über das jüngste Angebot von blau.de. Diese bieten seit einiger Zeit eine neue Variante der Allnet-Flat an, die ohne 24-monatige Mindestlaufzeit daherkommt. Was die Allnet-Flat umfasst und wann sie sich lohnt, haben wir für Sie ausgerechnet.

Allnet-Flatrates bieten Smartphone-Nutzern eine ungemeine Sicherheit. Egal wie viel man telefoniert, die Kosten bleiben immer gleich. Doch die langen Vertragslaufzeiten schrecken viele Nutzer immer wieder ab. Der Provider blau.de bietet seine Allnet-Flat nun in zwei Varianten an. Mit 24 Monaten oder einem Monat Mindestvertragslaufzeit.

Was beinhaltet die blau.de Allnet-Flat?

Die blau.de Allnet-Flat bietet Ihnen unabhängig von der gewählten Vertragslaufzeit folgende Leistungen an:

  • Telefonie-Flatrate ins gesamte deutsche Festnetz
  • Telefonie-Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze
  • Internet-Flatrate mit 500 MB Inklusivtraffic in High-Speed-Geschwindigkeit (HSDPA+), danach GPRS-Niveau

Die blau.de Allnet-Flat beinhaltet mit einer einzigen Ausnahme alle wichtigen Bereiche. SMS sind hier leider nicht eingeschlossen. Diese kosten weiterhin 9 Cent. Hier gilt es jedoch zu beachten, dass immer mehr Nutzer auf Dienste wie WhatsApp oder den Facebook Messenger zugreifen, sodass Kurznachrichten sowieso über die Internetverbindung verschickt werden.

Wer gar nicht ohne SMS-Flatrate auskommt, kann diese monatlich optional für einen Preis von 5 Euro hinzubuchen.

Was kostet die Allnet-Flat von blau.de?

Je nach gewählter Mindestvertragslaufzeit variieren die Preise für die Allnet-Flat von blau.de. Wenn Sie sich für eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten entscheiden, kostet Sie das Paket monatlich nur 19,90 Euro.

Wenn Sie die blau.de Allnet-Flat mit einmonatiger Mindestvertragslaufzeit buchen möchten, fällt die monatliche Gebühr mit 24,90 Euro um 5 Euro höher aus.

Wie steht es um das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Dass die blau.de Allnet-Flat mit nur einmonatiger Mindestvertragslaufzeit um 5 Euro teurer wird, ist nicht unüblich und wird auch von anderen Anbietern so gehandhabt. Dementsprechend ist das Angebot durchaus fair. Bei den 9 Cent pro SMS, die zusätzlich anfallen können, gilt es einfach zu prüfen, ob man noch immer die klassische SMS nutzt oder bereits auf WhatsApp und Co. umgestiegen ist.

Wenn Sie kein regelmäßiger SMS-Versender sind, wird Sie die fehlende Inkludierung des SMS-Versands in die blau.de Allnet-Flat nicht stören.

Welches Netz nutzt blau.de?

Der Anbieter blau.de greift auf das Netz von E-Plus zu. Dieses ist im Hinblick auf den Preis der Allnet-Flat durchweg ausreichend ausgestattet. Netz- und Verbrauchertests bescheinigen dem E-Plus-Netz insbesondere ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Unternehmen investierte allein in den vergangenen zwei Jahren rund eine Milliarde Euro für die Verbesserung der Netzqualität. Auch in diesem Jahr wird der Ausbau mit mehreren hundert Millionen Euro fortgesetzt.

Welche Kosten kommen auf mich insgesamt zu?

Durch die unterschiedlichen Preise für die Allnet-Flat entstehen auch unterschiedliche Kosten. Wir haben für beide Fälle, also für 24 Monate und für 1 Monat Mindestvertragslaufzeit, die Kosten auf einen Zeitraum von 24 Monaten hochgerechnet.

Mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit

Einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 19,90 Euro + 24 Monate Allnet-Flat 477,60 Euro = Gesamt 497,50 Euro

Mit 1 Monat Mindestvertragslaufzeit

Einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 19,90 Euro + 24 Monate Allnet-Flat 597,60 Euro = Gesamt 617,50 Euro

Die Ersparnis durch einen Vertrag mit 24 Monaten Mindestlaufzeit liegt somit bei insgesamt 120 Euro. Wichtig: Die blau.de Allnet-Flat kann nicht nach Belieben abbestellt und neu geordert werden, ohne die Telefonnummer zu verlieren. Sie ist keine Option, sondern ein eigenständiger Vertragstarif.

Wann lohnt sich die blau.de Allnet-Flat mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit?

Die blau.de Allnet-Flat mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit ist immer dann eine gute Wahl, wenn Sie die Kosten für zwei Jahre problemlos kalkulieren können. Dann sparen Sie 120 Euro im Vergleich zur alternativen Option.

Wann lohnt sich die blau.de Allnet-Flat mit 1 Monat Mindestvertragslaufzeit?

Mit 1 Monat Mindestvertragslaufzeit lohnt sich die blau.de Allnet-Flat für all diejenigen Nutzer, die sich nicht für 24 Monate binden möchten Ab Vertragsschluss läuft die Allnet-Flat mit 1 Monat Mindestvertragslaufzeit zunächst einen Monat und verlängert sich jeweils um einen weiteren Monat, sofern keine Kündigung erfolgt ist. Die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen zum jeweiligen Vertragsende

Für wen kommt die blau.de Allnet-Flat in Frage?

Die Allnet-Flat ist eine guter und günstiger Tarif für diejenigen Smartphone- Nutzer, die gerne und viel telefonieren und auch ein ausreichendes Highspeed-Datenvolumen inklusive erhalten möchten. In diesen Punkten ist die Allnet-Flat von blau.de gut ausgestattet.

Einziger Nachteil dieser Flatrate ist lediglich die Tatsache, dass SMS-Nachrichten nicht in der Flatrate enthalten sind. Somit fallen für diese weiterhin 9 Cent an. Dieser Aspekt ist jedoch für all diejenigen Nutzer zu vernachlässigen, die sowieso keine SMS mehr schicken.

Optional lässt sich ein Upgrade für SMS für 5 Euro im Monat zubuchen. Dies lohnt sich jedoch nur dann, wenn Sie wirklich viele SMS verschicken.

Gibt es versteckte Kosten?

Nein. Die Allnet-Flat von blau.de beinhaltet keinerlei verborgene Kosten, egal ob Sie sie mit 24 Monaten oder 1 Monat Mindestlaufzeit abschließen. Aufgrund der Ersparnis kann man bei dieser Flatrate eigentlich uneingeschränkt zur Laufzeit von 24 Monaten raten. Mit plötzlich anfallenden Kosten muss man nicht rechnen - ausgenommen SMS, Sondernummern und Auslandsnutzung.

Welche Upgrades kann ich zubuchen?

Sie können bei der Allnet-Flat ein Upgrade für SMS sowie ein Upgrade auf 1GB Inklusivtraffic beim Surfen zubuchen. Beide kosten jeweils 5 Euro pro Monat. Die Geschwindigkeitsdrosselung kann nach Erreichen des jeweiligen Inklusivvolumens durch den sogenannten Highspeed Reset für 3 Euro wieder aufgehoben werden. Damit steht das jeweilige Datenvolumen bis zum Ende des jeweils laufenden Abrechnungszeitraums wieder voll zu Verfügung.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber