Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Einladungskarten selbst gestalten

Egal ob Weihnachten, Geburtstage oder sonstige Festlichkeiten, in manchen Situationen ist eine klassische Einladungskarte die beste Wahl. Doch erstellt man diese besser selbst oder greift man auf professionelle Dienstleister zurück? Techfacts hat sich umgesehen.

Wer eine Einladungskarte verschicken will, muss viele Dinge beachten. Größe, Papierqualität und Design sind nur einige dieser Punkte. Damit die Einladung nicht zum Fiasko wird, kann man sich professionelle Hilfe holen oder einfach selber designen und ausdrucken.

Einladungskarten bei professionellen Anbietern

Wer weder die Zeit noch das Gespür für den Entwurf von Einladungskarten hat, kommt um die Nutzung eines professionellen Dienstleisters nicht herum. Zahlreiche Anbieter im Netz bieten Einladungskarten für die verschiedensten Anlässe.

Der große Vorteil solcher Anbieter: Sie müssen sich um das Design und einen perfekten Druck keine Gedanken machen. Sie wählen aus vorgefertigten Designs aus, ergänzen unter Umständen noch Foto und Text, entscheiden sich für eine Papierart und es geht los.

Sie können also nicht viel falsch machen, da Ihnen die wesentlichen Arbeitsschritte bereits abgenommen wurde.

Was kosten professionelle Einladungskarten?

Der Service professioneller Anbieter ist natürlich nicht umsonst. Der Spielraum bei Einladungskarten ist jedoch sehr groß, da er stark vom gewünschten Kartenformat, Papierart und Druckvariante abhängt.

In den meisten Fällen beginnen die Einladungskarten bei etwa 1,00 Euro. Je größer die Stückzahl, desto geringer wird der Preis. Zusätzliche Qualitätskriterien erhöhen ihn jedoch. Ein Druck auf Leinenpapier und mit Hochglanzbeschichtung ergänzt etwa einen Euro auf den regulären Preis.

Als Beispiel sei nachfolgend eine Berechnung für Geburtstagseinladungen aufgestellt, die auf geschätzten und durchschnittlichen Preisen basiert.

Art der Karte

Normale Karte im Format 16,6 x 11,8 cm (geschlossen)

Anzahl der Karten

25 Karten zu je 1,59 Euro

Papiersorte

Wir verzichten auf Leinenpapier und wählen Standardpapier, um zusätzliche 0,86 Euro pro Karte zu sparen.

Veredelung

Auch eine Veredelung mit Hochglanz zu je 0,25 Euro pro Karte wünschen wir nicht.

In Summe kosten 25 hochwertige Geburtstagseinladungen somit 39,75 Euro. Auf den ersten Blick mag dies ein erschreckend hoher Preis sein. Doch der Druck in Eigenregie kommt Sie mitunter teurer, schließlich fallen Kosten für Materialien und den Eigendruck an.

Einladungskarten selber erstellen

Wenn Sie Ihre Einladungskarten selbst erstellen möchten, müssen Sie sich zuerst um das Design und das Wunschformat kümmern. Drucke auf hochwertigerem Papier gehen zu Hause schnell ins Geld. Der zeitliche Aufwand für die Entwicklung eines Entwurfs und etwaige Test-Ausdrucke kommt hinzu.

Sofern Sie Ihre Einladungskarte nicht gerade mit Word erstellen möchten, kommen gegebenenfalls noch Kosten für spezifische Software hinzu. Als kostenlose Alternative empfehlen wir Photoshop CS2 oder Gimp. Allein der zeitliche Aufwand für den Entwurf des Designs, die Einarbeitung in die Software sowie die Materialkosten dürften schnell jeden Rahmen sprengen.

Wie steht es um die Qualität eigener Einladungskarten?

Natürlich können Sie auch bei selbst gedruckten Einladungskarten qualitativ überzeugende Ergebnisse erreichen. Diese werden jedoch nicht an eine professionelle Druckerei heranreichen. Die Frage ist also, wie hochwertig Ihre Einladungskarten sein müssen.

Je hochwertiger die erwartete Qualität sein soll, desto eher empfiehlt sich die Nutzung einer professionelle Druckerei oder Dienstleisters.

Ist ein Copyshop eine Alternative?

Bei einem Copyshop können Sie ein qualitativ hochwertigeres Druckergebnis als beim heimischen Drucker erwarten. Dennoch bleibt ein Großteil der Arbeit bei Ihnen. Sie müssen die Karte gestalten und planen. Gerade dieser Prozess ist jedoch enorm zeitaufwändig.

Zudem liegen auch die Kosten eines Copyshops bereits in einem Bereich, wo Sie sich den Einsatz eines professionellen Dienstleisters überlegen können.

Drucker, Copyshop oder Dienstleister?

Wenn Sie vor der Entscheidung stehen, ob es der heimische Drucker, ein Copyshop oder ein professioneller Dienstleister sein soll, sollten Sie folgende Aspekte bei der Entscheidung heranziehen:

Dienstleister

Diverse Anbieter bieten Ihnen vorgefertigte und stimmige Designs gepaart mit einer breiten Auswahl beim Material und ohne, dass Sie selbst besonders viel Zeit investieren müsste. Die Kosten sind nicht wirklich größer als beim Copyshop oder Selbstdruck, da hier das Entwerfen einer Karte völlig ausbleibt.

Copyshops

Wenn Sie designaffin sind und die Karte bereits entworfen haben, sollte die zweitbeste Wahl der Copyshop sein. Hier erhalten Sie ebenfalls eine vielfältige Auswahl bei Papier und Beschichtung. Die Kosten sind je nach Variante aber bereits sehr groß. Hier lohnt sich der Vergleich mit dem Dienstleister umso mehr.

Selbst drucken

Die einfachste Variante ist der Druck zu Hause. Diese Methode lohnt sich, wenn Sie die Zeit als auch das Feingefühl für das Entwerfen einer Einladungskarte besitzen. Beim Druck müssen Sie dennoch einige Abstriche hinnehmen, da “normale” Drucker nicht die Leistung erbringen, wie professionelle Druckereien.

Wie groß ist der finanzielle Unterschied?

Wie bereits oben beschrieben, kosten Sie 25 hochwertige Geburtstagseinladungen in guter Qualität 1,59 Euro pro Karte. Bei dieser Variante müssen Sie selbst praktisch nichts tun. Sie laden bei Bedarf lediglich ein Bild hoch und ergänzen die wichtigen Daten wie Termin, Uhrzeit und Ort.

Wenn Sie die Karte noch selbst designen müssen, können Sie durchaus mit einem Zeiteinsatz von drei bis vier Stunden rechnen. Die Materialkosten des Drucks sind hier noch nicht eingerechnet. Im Falle eines Copyshops liegen Sie zudem höher.

Je nachdem welchen Stundensatz Sie für die eigene Arbeit ansetzen, nähern Sie sich sehr schnell den Preisen des Dienstleisters. Jedoch ohne die Gewissheit, dass Ihre Karten wirklich professionell gestaltet sind.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber