Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Fehlende Codecs ermitteln

Wer schon einmal Probleme beim Öffnen einer Musik- oder Videodatei hatte, wurde sicherlich schon einmal mit dem Begriff Codec konfrontiert. Codecs sorgen dafür, dass eine Audio- oder Videodatei problemlos abgespielt wird. Doch nicht immer ist der passende Codec auf dem PC installiert. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den richtigen Codec herausfinden.

Ein kurzer Doppelklick, der Media Player öffnet sich - doch nichts geschieht. Nur eine lapidare Fehlermeldung, die Sie darauf hinweist, dass der passende Codec zum Abspielen der Datei nicht vorhanden ist. Ein Problem, welches sicherlich nur mit wenigen Dateien auftaucht, aber dennoch ärgerlich ist. Vor allem dann, wenn Sie nicht wissen, welchen Codec Sie nachinstallieren müssen.

Kann ich nicht einfach Codecs nachinstallieren?

Sollte Ihnen beim Öffnen einer Media-Datei die Nachricht erscheinen das ein bestimmter Codec nicht gefunden wurde, sollten Sie nicht wild durcheinander verschiedene Codec-Packs installieren. Dadurch richten Sie schlimmstenfalls nur noch größeren Schaden an, da Sie Ihr System unnötig zumüllen.

Wenn sich also eine Video- oder Audiodatei nicht abspielen lässt, sollten Sie im ersten Schritt wirklich bemüht sein, ausschließlich den Codec herauszufinden.

Wie kann ich den Codec herausfinden?

Um den Codec einer Audio- oder Videodatei herauszufinden, gibt es einige Programme. Besonders empfehlenswert ist das schlanke "GSpot". Nach der Installation können Sie Audio- und Videodateien in GSpot einladen. Diese werden jedoch nicht abgespielt. Vielmehr zeigt Ihnen die GSpot Oberfläche alle Codecs an, die zum Abspielen des Materials notwendig sind.

Wie weiß ich, welcher Codec mir fehlt?

Am einfachsten finden Sie über einen Abgleich heraus, welcher Codec auf Ihrem System bisher Mangelware ist. Auch dafür gibt es Programme, mit denen sich überschüssige Codecs sogar deinstallieren lassen. Empfehlenswert ist hier etwa "Sherlock - Der Codec Detektiv". Mit diesem können Sie zwar keine Deinstallationen vornehmen. Dafür listet das Programm alle Codecs fein säuberlich auf. Vergleichen Sie die Liste der installierten Codecs dann einfach mit der Ausgabe von GSpot.

Wie kann ich den fehlenden Codec installieren?

Der einfachste Weg, um an fehlende Codecs zu gelangen, besteht darin diese im Web zu suchen. Geben Sie einfach den Codec-Namen in eine Suchmaschine Ihrer Wahl ein. Alternativ ist etwa die Website codecs.com sehr empfehlenswert.

Gibt es auch sinnvolle Codec-Pakete?

Im Netz gibt es einige Codec-Pakete, mit denen Sie die wesentlichen Codecs erhalten. Wenn Sie sich eines dieser Pakete installieren, sollten Sie eigentlich für alle denkbaren Fälle gerüstet sein. Zumindest aber für die Mehrheit. Empfehlenswert sind hierbei etwa K-Lite Codec Pack. Dieses Paket bringt eine Vielzahl an Codecs für Audio- und Videodateien mit, sodass Sie diese Dateien problemlos ansehen können.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber