Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Festplatte löschen

Wer seinen alten PC entsorgt, ist darum bemüht, seine Festplatte zu bereinigen. In den meisten Fällen wird dies über die Funktion des Formatierens erledigt. Was viele nicht wissen: Auf diesem Wege sind viele Daten wiederherstellbar. Wir zeigen Ihnen daher, wie Sie Ihre Festplatte endgültig löschen.

Ist das Formatieren der Festplatte sicher?

Nein, wenn Sie Ihre Festplatte lediglich über die Windows-Funktion "Formatieren" bereinigen, sind die Daten selbst für Laien ohne größere Probleme wiederherstellbar. Wenn Sie also Ihre Festplatte über die Formatieren-Funktion leeren, sollten Sie diese nicht in fremde Hände geraten lassen. Zumindest dann nicht, wenn darauf auch sensible persönliche Daten waren.

Warum ist das Formatieren nicht ausreichend?

Bei einer Festplatte handelt es sich bisher noch in den meisten Fällen um eine Magnetscheibe. Auf dieser werden Ihre Daten binär geschrieben - also mit den Werten 0 und 1.

Wenn Sie nun eine Datei löschen oder die Festplatte formatieren, wird aus einem Block von 0 und 1 einfach ein kompletter Block mit dem Wert 0. Der Abschnitt ist also lediglich zur Neubeschreibung freigegeben.

Auf den ersten Blick klingt es zwar so, als ob ab diesem Punkt keine Daten mehr zu retten sind, die Wahrheit ist jedoch, dass bereits mit ganz einfachen Tools diese freigegebenen Datenbereiche wiederhergestellt werden.

Vereinfacht ausgedrückt ermitteln diese Tools den vorherigen Wert und stellen die Dateien - soweit möglich - wieder her. Handelt es sich dabei um persönliche Dokumente, wird die ganze Situation kritisch.

Ist das einfache Löschen von Windows unsicher?

Streng gesehen ist es das. Ihre Daten werden zwar gelöscht und der entsprechende Platz auf der Festplatte wird auch wieder freigegeben, faktisch ist es jedoch kein Problem diese Daten mit gängigen Tools wiederherzustellen.

Es kann zwar sein, dass nicht alle Dokumente wiederherstellbar sind, im Regelfall können mit solchen Tools jedoch ein Großteil der Daten gerettet werden.

Wie kann ich Daten auf der Festplatte endgültig löschen?

Um Ihre Festplatte endgültig zu löschen, haben Sie im Wesentlichen zwei Optionen. Die erste Option ist jedoch nur dann wählbar, wenn Sie Ihre Festplatte endgültig zerstören wollen.

Wenn dem so ist, sollten Sie die Festplatte nach dem Ausbau mechanisch zerstören. Mit einem Werkzeug Ihrer Wahl. Anschließend sollte der Datenträger in einer Müllpresse vollständig vernichtet werden.

Natürlich ist das keine Option, wenn Sie die Festplatte verkaufen möchten. Doch auch hier gibt es praktikable Lösungen in Form von diversen Software-Tools. Diese stellen sicher, dass Ihre Daten für immer vernichtet werden.

Welche sicheren Tools zum Löschen gibt es?

Um Ihre Daten wirklich sicher zu löschen, sollten Sie auf spezielle Tools zurückgreifen. Besonders empfehlenswert ist hier "Festplatten Wiper" innerhalb der Tuning-Software CCleaner.

Beide Tools agieren beim Löschen dabei wie folgt: Anstatt den Datenbereich einfach freizugeben, wird er überschrieben. Aus einem 0-Block werden also wieder 1 und 0. Je nach Einstellung wird dieser Vorgang mehrfach wiederholt.

Die Wiederherstellung der auf diesem Wege gelöschten Daten ist dadurch ausgeschlossen. Bereits ein Überschreibungsvorgang reicht. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, können Sie den Platz auch mehrfach überschreiben lassen.

Soll ich meine Festplatte überhaupt verkaufen?

Wenn Sie mit vorgenannten Tools umgehen können, brauchen Sie sich beim Verkauf keine Sorgen zu machen. Wenn Sie jedoch befürchten, dass Dritte Ihre Daten wiederherstellen könnten, sollten Sie Ihre Festplatte nicht verkaufen. Zumal der monetäre Gewinn meist sowieso nur geringfügig ist.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber