Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Firefox Plugins deinstallieren

Manche Plugins können im Firefox Browser Probleme hervorrufen und werden deshalb deaktiviert. Unter der Übersicht der Plugins sind diese aber dennoch zu sehen. Um solche Plugins zu deinstallieren, bedarf es eines kleinen Tricks, welchen wir Ihnen nun zeigen möchten.

Anleitung

Schritt 1

Geben Sie in die Adressleiste des Firefox Browsers "about:plugins" ein. Sie sehen eine Auflistung Ihrer installierten Plugins.

Schritt 2

Suchen Sie unter den angezeigten Plugins das aus, welches Sie deinstallieren wollen. Unter dem Namen des Plugins steht "Datei" und darunter "Pfad". Kopieren Sie den Pfad bis zu dem letzten Slash in den Windows Explorer.

Schritt 3

Sie befinden sich in dem Ordner mit der Datei. Ändern Sie den Namen der Datei. Sie verändern zum Beispiel "npo1.dll" zu "kmo1.dll". Es genügt, einige Buchstaben zu verändern. Das Plugin wird nun nicht mehr in Ihrem Firefox Browser angezeigt.

Häufig gestellte Fragen

Wie gelange ich zum Windows Explorer?

Sofern Sie einen Ordner öffnen, sehen Sie den Pfad des Ordners in einer Leiste oben im Fenster. Mit einem Mausklick in dieses Feld wird dieses blau unterlegt und Sie können den Pfad des Plugins hineinkopieren. Zu dem Windows Explorer gelangen Sie alternativ auch über einen Rechtsklick auf das Symbol "Start" unter Windows.

Was passiert, wenn ich die Datei umbenenne?

Dadurch, dass Sie die Datei umbenennen, ist der Plugin-Pfad ungültig, da er zu einer nicht existenten Datei führt. Firefox kann das Plugin nicht mehr finden und es wird somit aus dem Browser gelöscht.

Bei mir wird nicht der gesamte Pfad angezeigt

In älteren Versionen von Firefox wird der Pfad nicht (komplett) angezeigt. Am einfachsten umgehen Sie dieses Problem, indem Sie Firefox auf die neueste Version umstellen. Sie können allerdings auch in älteren Versionen Plugins deinstallieren.

Schritt 1

Bevor Sie die Seite der installierten Plugins öffnen, geben Sie in die Adressleiste "about:config" ein.

Schritt 2

Es öffnet sich ein Fenster mit "Hier endet möglicherweise die Gewährleistung". Sie bestätigen mit "Ich werde vorsichtig sein". Suchen Sie in der aufgeführten Tabelle nach dem Namen "plugin.expose_full_path" und ändern den Wert dahinter mit einem Doppelklick auf "true".

Schritt 3

Jetzt wird der komplette Dateipfad angezeigt und Sie gehen so vor wie oben beschrieben.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber