Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Firefox schneller machen

Der Mozilla Firefox ist einer der beliebtesten Browser neben Google Chrome. In Geschwindigkeitstests kann der Browser sehr gut abschneiden. Mit einigen Tricks wird Firefox aber noch einmal deutlich schneller. Ein besonders beliebter Trick ist die Aktivierung des Pipelinings.

Ist Ihnen Firefox zu langsam beim Seitenaufbau? Viele Nutzer wünschen sich, dass Firefox gelegentlich etwas schneller agiert. Dabei kann man darauf selbst Einfluss nehmen. Am einfachsten geht das über die "about:config". Eine Konfigurationsdatei, über die sich etwa Pipelining aktivieren lässt. Dadurch wird der Seitenaufbau deutlich beschleunigt.

Tutorial zum Pipelining unter Firefox

Am ehesten beschleunigen Sie Ihren Firefox, wenn Sie Pipelining anpassen. Firefox kennt diese Technik bereits. Mitunter ist sie jedoch deaktiviert oder nutzt die falschen Werte. Eine gute Ausgangsbasis erhalten Sie wie folgt:

Schritt 1

Starten Sie Firefox und geben Sie in der Adresszeile "about:config" ein - ohne Anführungszeichen. Drücken Sie anschließend Enter und bestätigen Sie eine eventuelle Warnmeldung.

Schritt 2

Die Möglichkeiten scheinen auf den ersten Blick erschlagend. Verwenden Sie deshalb das obere Filter-Textfeld, um gezielt nach den nachfolgenden Einträgen zu suchen. Sobald Sie diese gefunden haben, klicken Sie diese im Feld "Boolean" doppelt an, so dass der Wert auf "True" gesetzt wird. Die Einträge lauten wie folgt: network.http.pipelining, network.http.proxy.pipelining, network.http.pipelining.ssl

Schritt 3

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Reaktionszeiten des Browsers zu verkürzen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste einfach in das about:config Fenster. Im Aufklapp-Menü wählen Sie den Eintrag "Neu" -> "Integer". Geben Sie dem neuen Eintrag nun den Namen "nglayout.initialpaint.delay" und setzen Sie den Wert auf "0".

Was bewirkt Pipelining beim Firefox?

Pipelining bedeutet, dass Firefox parallel mehrere Bereiche einer Website anfordert. Der Browser wartet also nicht, bis ein bestimmter Abschnitt geladen ist, sondern lädt gleichzeitig mehrere unterschiedliche Bereiche.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber