Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Guthaben abfragen

Wer einen Prepaid-Tarif besitzt, der kennt das Problem: In regelmäßigen Abständen muss man sein Guthaben aufladen, wenn man das Handy ebenso regelmäßig nutzt. Doch wie viel Guthaben ist noch auf der Karte? Mit sogenannten USSD-Codes lässt sich das Guthaben schnell abfragen. Wir nennen Ihnen die Kurzwahlen für die gängigsten Anbieter und erklären Details.

Man hat gerade noch telefoniert, als plötzlich die Leitung tot ist. Der Akku ist voll und Netz ist vorhanden. Im Falle eines Prepaid-Handys gibt es nur noch eine Ursache, wieso die Verbindung gerade abgebrochen ist. Das Stichwort lautet Guthaben.

Im Gegensatz zu Tarifen mit Vertrag muss bei einem Prepaid-Handy eigenständig Guthaben aufgeladen werden. Wer sich nicht darum kümmert oder vergesslich ist, kann plötzlich ohne Guthaben dastehen.

Insbesondere bei Prepaid-Tarifen empfiehlt es sich deshalb, dass vorhandene Guthaben regelmäßig abzufragen. Nur so wissen Sie, wie viel noch zur Verfügung steht und wann Sie wieder aufladen sollten oder sogar müssen.

Guthabenabfrage per Kurzwahl

Am einfachsten funktioniert die Abfrage des eigenen Guthabens über die Kurzwahl (auch USSD-Code). Dabei handelt es sich um eine Kombination aus verschiedenen Ziffern sowie der Stern- und Raute-Taste.

Mit der Eingabe der Kurzwahl können Sie das vorhandene Guthaben schnell und bequem abfragen, ohne dafür einen Kontoservice oder dergleichen anrufen zu müssen. Ihr verbleibendes Restguthaben wird Ihnen einfach auf dem Display Ihres Smartphones angezeigt.

Nachfolgend haben wir die Kurzwahlen für die gängisten Prepaid-Anbieter gesammelt. Geben Sie einfach den Code ein und "wählen" Sie anschließend die Nummer an. Nach einigen Augenblicken wird ihnen Ihr Restguthaben angezeigt:

  • Aldi Talk: *100#
  • BILDmobil: *100#
  • BASE: *100#
  • Congstar: *100#
  • E-Plus: *100#
  • Fonic: *101#
  • Klarmobil: *100#
  • O2: *101#
  • Simyo: *100#
  • Simply: SMS mit dem Wort "Guthaben" an die 34343
  • Telekom: *100#
  • Tchibo: *101#
  • Vodafone: *100#

Ihr Mobilfunkanbieter ist nicht in der Liste enthalten? Keine Sorge. Wie Sie sehen lautet der Code bei den meisten Providern *100# oder *101#. Probieren Sie einen dieser beiden Codes einfach aus, wenn Ihr Mobilfunk-Anbieter nicht in der Liste enthalten ist.

Was kostet mich die Abfrage des Guthabens?

Leider lässt sich nicht für alle Anbieter eine allgemeingültige Aussage treffen. Die großen und bekannten Anbieter verzichten jedoch im Regelfall auf Gebühren bei der Abfrage des Guthabens.

Sie können Ihr Guthaben also ohne Probleme mehrmals pro Woche abfragen. Dafür werden Ihnen keine Gebühren in Rechnung gestellt beziehungsweise von Ihrem Guthaben abgezogen. Häufig auch dann nicht, wenn die Abfrage per SMS erfolgt.

Gibt es solche Codes auch für Tarife mit Vertrag?

Wenn Sie keinen Prepaid-, sondern einen Postpaid-Handyvertrag besitzen, wird Ihnen die Gebühr des Vertrags am Monatsende abgezogen. Dementsprechend ist die Abfrage des Guthabens nicht notwendig, weshalb Sie häufig auch nicht zur Verfügung steht.

Sie können jedoch andere Informationen wie etwa die restlichen freien Gesprächsminuten oder Ihre eigene Nummer abfragen. Dies ist jedoch von Provider zu Provider höchst unterschiedlich, weshalb an dieser Stelle keine zuverlässige Aussage getroffen werden kann.

Einige Provider bieten tatsächlich "Kontostandsabfragen" für Postpaid-Tarife an. Alternativ können Sie auch nur die Kosten des letzten Gesprächs anzeigen lassen. Wie erwähnt ist dies jedoch höchst unterschiedlich, weshalb Sie direkt bei Ihrem Provider eine entsprechende Liste abfragen sollten.

Kann ich meine bisherige Rechnungssumme sehen?

Wie auch bei der Verbrauchsabfrage ist dies abhängig von Ihrem Provider. Es gibt keinen Code, der für jeden Provider gilt, wodurch Ihnen die bisher aufgelaufenen Kosten Ihres Monatsverbrauchs angezeigt werden.

In den meisten Fällen werden inzwischen Verträge mit umfangreichen Flatrates angeboten, sodass eine derartige Abfrage keinerlei Nutzwert hätte.

Anbieter wie 1&1 bieten ihren Kunden einen Online-Zugang zur aktuellen Rechnung. Hier werden alle Kosten aufgeführt, wenn die Funktion im Vorfeld aktiviert wurde.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber