Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

hkcmd.exe unter Windows

Auf einem Windows PC finden sich unzählige Anwendungen mit geradezu kryptischen Bezeichnungen. Die Angst vor Viren und Trojanern ist dementsprechend groß. Vor allem die Datei hkcmd.exe beunruhigt viele Nutzer. Wir stellen Ihnen diese Datei vor und erklären, ob es sich um schadhafte Software handelt.

Sobald man den Prozessmanager von Windows 8 geöffnet hat, trifft man auf eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. Manche davon verbergen sich hinter einem kryptischen Begriff, so dass deren Einsatzzweck auf den ersten Blick nicht erkennbar ist. Die Datei hkcmd.exe gehört ohne Zweifel zu diesem Dateien.

Ist die Datei hkcmd.exe ein Schädling?

Gleich vorweg können wir Sie beruhigen. Die Datei hkcmd.exe ist alles andere als ein Schädling. Wenn Sie die Datei also in Ihrem Prozessmanager finden, haben Sie sich im Regelfall keinen Virus oder Trojaner eingefangen. Es handelt sich hier um eine reguläre Datei, die sogar einige wichtige Funktionen übernimmt.

Wofür brauche ich die hkcmd.exe?

Unter Umständen benötigen Sie die Funktionalität der hkcmd.exe gar nicht. Das von Intel bereitgestellte Modul unterstützt jedoch einige wichtige Hotkeys. Relevant werden diese vor allem dann, wenn es um die schnelle Anpassung Ihrer vordefinierten Grafikkarten-Einstellung geht.

Falls Sie die Einstellungen Ihrer Grafikkarte sowieso stets über das Menü anpassen und keine vordefinierten Einstellungen festgelegt haben, werden Sie mit der hkcmd.exe vermutlich nicht in Kontakt gelangen.

Kann ich die hkcmd.exe löschen?

Grundsätzlich ist das möglich. Wir raten jedoch davon ab, da Sie nie wissen können, ob Sie später nicht doch auf die Datei angewiesen sind. Falls Sie den Prozess nicht mehr aktiv halten möchten, empfehlen wir Ihnen daher die reguläre Deaktivierung, wie Sie bei zahlreichen Prozessen möglich ist. Dadurch steht Ihnen der Prozess im Falle eines Falles zukünftig weiterhin zur Verfügung.

Kann die hkcmd.exe nicht doch ein Virus sein?

Natürlich kann sich schadhafte Software unter dem Dateinamen einer "anständigen" Anwendung verbergen. Dies lässt sich jedoch nicht ohne Recherche feststellen. Ob Ihre hkcmd.exe manipuliert ist, erkennen Sie am ehesten im Prozessmanager. Sollte die Datei unnötig viele Systemressourcen verbrauchen oder Ihren PC sogar auslasten, ist dies ein Indiz für ein Problem mit der Anwendung. Möglicherweise handelt es sich dann in Wahrheit um ein schadhaftes Programm, welches nur vorgibt hkcmd.exe zu sein.

Prüfen Sie in einem solchen Fall mit einem Anti-Viren Tool Ihrer Wahl die Datei auf Echtheit. Handelt es sich um die echte hkcmd.exe, wird die Software keinerlei Virus feststellen können. Ansonsten erhalten Sie einen Hinweis und können aktiv gegen den Schädling vorgehen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber