Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

igfxtray.exe löschen

Wer im Windows-Prozessmanager auf eine igfxtray.exe stößt, dürfte im ersten Augenblick sofort an einen Virus denken. Schließlich scheint die Datei keinen offenkundigen Zweck zu besitzen. Wir zeigen Ihnen, was es mit der igfxtray.exe unter Windows auf sich hat und worauf Sie achten müssen.

Als versierter Windows-Nutzer weiß man, dass sich zahlreiche merkwürdige Anwendungen im Prozessmanager befinden. Ob diese auch wirklich alle aktiv sein müssen, ist dabei die unbedeutendere Frage. Viel wichtiger ist, dass kein Schädling dabei ist. Viele befürchten etwa hinter der igfxtray.exe ein Schadprogramm.

Ist die igfxtray.exe ein Schadprogramm?

Damit Sie gleich vorab beruhigt sein können. Für gewöhnlich handelt es sich bei der igfxtray.exe um keine schadhafte Anwendung, die Ihrem PC gefährlich werden könnte. Vielmehr handelt es sich hier um eine Tray-Anwendung, die meist im Zusammenspiel mit Nvidia-Grafikkarten auftritt.

Durch die Tray-Anwendung ist es Ihnen möglich, Einstellungen der Grafikkarte zügig anzupassen. Etwa falls diese mehr Leistung oder mehr Qualität liefern soll. Besonders wichtig ist die Anwendung bei Notebooks. Sobald ein externer Monitor angeschlossen wird, erkennt die Anwendung dies und passt die Monitorauflösung automatisch an.

Von der igfxtray.exe geht also keine Gefahr aus?

Das kann man so leider nicht sagen. Die Original-Datei ist sicherlich harmlos. Schadhafte Anwendungen tarnen sich jedoch gerne mit den Namen eben solcher Programme. Hier heißt es dann aufmerksam zu sein. Verhält sich die igfxtray.exe ungewöhnlich, könnte es sich in Wahrheit um ein Schadprogramm handeln. Etwa wenn die Anwendung dauerhaft das System auslastet oder unzählige Ressourcen verbraucht.

In diesem Falle empfiehlt sich ein umfangreicher Check Ihres PCs sowie der Datei, um sicherzugehen, dass es sich um keinen Virus oder Trojaner handelt. Falls doch, müssen Sie aktiv werden und diesen beseitigen.

Häufig lesen Sie in Foren, dass ein Virus namens Trojan.Adclicker die Datei Windows\System32\igftle.dll infiziert hat. Parallel dazu wurde der Prozess igfxtay.exe und häufig auch ein zweiter Virus namens Trojan.vundo gefunden. In diesem Fall empfiehlt Symantec, Entwickler diverserer Anti-Viren-Software die Datei igftle.dll zu löschen.

Kann ich die igfxtray.exe vorab löschen?

Natürlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Anwendung zu löschen. Doch auch hier empfehlen wir eher die Deaktivierung des Prozesses, um Ihn später zu nutzen zu können, wenn er benötigt wird. Zumal die Anwendung unter bestimmten Szenarien, wie beispielsweise der Anschluss eines externen Monitors, durchaus sinnvoll ist.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber