Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

iPhone 5S oder 5C?

Apple drängt durch das iPhone 5S sowie das iPhone 5C gleich mit zwei attraktiven Smartphone-Modellen aktuell in den Markt. Doch welches der beiden Modelle ist interessanter und lohnenswerter. Wir haben uns die iPhones genauer angesehen

Preisunterschied

Der Preis kann oftmals bei der Entscheidung elementar sein, weshalb wir diesen zuerst betrachtet haben. Hier lässt sich gleich klar sagen, dass vor allem die sehr gering auffallende Differenz wohl viele Apple-Kunden zum teureren iPhone treiben wird.

Das iPhone 5S ist ab 699 Euro erhältlich. Das iPhone 5C ist mit 599 Euro gerade einmal 100 Euro günstiger. Ob sich das Ersparnis lohnt, zeigen die harten technischen Fakten.

Display und Auflösung

Bei der Displaygröße von 4 Zoll und einer Auflösung von 1136 x 640 Bildpunkten nehmen sich die beiden iPhones mit ihren Retina Displays nichts. Beide sind hier gleich groß und gut. Wer also nach Displaygröße entscheiden möchte, greift hier zum günstigeren iPhone 5C. Wenn Sie sich näher über das Retina Display informieren möchten, lesen Sie gern im Artikel "Retina Display oder nicht?" weiter.

RAM und Speicherkapazität

Auch beim RAM liegen iPhone 5S und iPhone 5C mit je einem Gigabyte gleich auf. Lediglich bei der käuflich verfügbaren Speicherkapazität gibt es Unterschiede. Beide Modelle starten im günstigsten Preissegment zwar bei 16 GB. Doch während das iPhone 5C nicht über eine 32 GB Variante hinauskommt, ist das iPhone 5S auch mit 64 GB erhältlich.

Wer gerne und viel mit dem Handy fotografiert, filmt und Dokumente mit sich herumtragen will, sollte auf die größere Speicherkapazität des iPhone 5S setzen.

CPU

Das beste Smartphone nützt wenig, wenn es nicht auch tatkräftig Rechenoperationen bewältigen kann. Hier hat das iPhone 5S mit einem Dual-Core 1,3 GHz Prozessor auf Basis von ARMv8 die Nase deutlich vorne. Im iPhone 5C werkelt lediglich ein ARMv7 Prozessor. Doch auch dieser Dual-Core Prozessor bringt es auf 1 GHz.

Falls Sie auf rechenintensive Anwendungen oder Spiele angewiesen sind, lohnt sich die Investition in das iPhone 5S.

Fast freie Farbwahl

Das iPhone wird bunt. Dieser Slogan ist im Rahmen der Marketing-Kampagne für die neuen iPhones äußerst präsent. Für das iPhone 5C stehen die Farben weiß, pink, blau, grün sowie gelb zur Verfügung. Das iPhone 5S wiederum ist in Spacegrau, Gold sowie Silber erhältlich.

Wer nicht mit leuchtend bunten Farben auftreten möchte, sollte besser zu den stylischen Farben des iPhone 5S greifen.

Features

Eigentlich hat sich beim iPhone 5S nicht viel bewegt. Als besonderes Feature ist hier bestenfalls der Fingerabdruck-Sensor sowie eine etwas aufpolierte Hardware zu nennen. Besonderheiten, die Sie beim 5C nicht erhalten. Die Entscheidung ist dadurch sehr stark vom Geschmack abhängig.

iPhone 5C oder 5S? Welches ist besser?

Wenn Sie bei den klassischen und eleganten Farbtönen bleiben wollen, auf starke Rechenleistung sowie Features wie Fingerabdrucksensor angewiesen sind, kommen Sie um das iPhone 5S nicht herum. Das iPhone 5C wiederum empfiehlt sich für Nutzer, die sich nicht für das teurere iPhone 5S entscheiden können und mit den knalligen Farben umgehen möchten.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber