Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Browser für iPhone

Seit einiger Zeit gestattet Apple den Einsatz alternativer Browser auf dem iPhone. Die Palette an kostenlosen wie kostenpflichtigen Apps ist dabei vielfältig. Wir stellen Ihnen die besten Browser vor.

Lange Zeit war Apples Safari-Browser die einzige Browser-Möglichkeit auf dem iPhone von Apple.

Das hat sich jedoch schon lange geändert. Heute sind die beliebten Browser Opera, Chrome und Co. ohne Probleme auf dem Smartphone aus dem Hause Apple einsetzbar.

Google Chrome für iPhone

Eine der beliebtesten Alternativen für den Safari Browser auf dem iPhone stellt Googles Chrome Browser dar. Die App läuft sowohl auf dem iPhone, ist aber auch als Variante für das iPad erhältlich.

Besonders erwähnenswert ist im Falle von Chrome dessen optische Aufmachung, die das vom PC bekannte Tabbed-Browsing problemlos ermöglicht.

Wer die App auf dem deutlich kleineren iPhone zum Einsatz bringt, muss ebenfalls keine Einschränkungen hinnehmen. Hier werden die Tabs einfach hintereinander angeordnet.

Wer eine systemübergreifende Verbindung braucht, kommt mit Chrome ebenfalls voll auf seine Kosten. Das Gerät ermöglicht es Lesezeichen ohne größeren Aufwand synchron zu halten.

Opera Mini Browser schneller als Safari

Eine weitere Alternative zum Safari-Browser stellt Opera dar. Auch wenn Opera heute eher eine Randerscheinung auf PCs ist, so hat der Browser nur wenig von seinem Charme verloren.

Auch die iPhone-Variante des Webbowsers mit dem Namen Opera Mini Browser kann auf viele Funktionen zugreifen, die man vom großen Bruder gewöhnt ist.

Laut Herstellerangaben soll der Opera Mini Browser deutlich schneller sein als Apples Safari Browser auf dem iPhone.

Darüber hinaus unterstützt der Opera Mini Browse die bekannte Speed Dial Funktion sowie Tabbed Browsing. Im Vergleich mit Chrome und Co. verhilft das zwar nicht zu einem Spitzenplatz. Es bringt den Browser jedoch in eine gute Position als Alternative auf dem iPhone.

VanillaSurf mit Werbeblocker

Wer mit Chrome und Opera nichts anfangen kann, sollte seinen Blick vielleicht auf einen anderen kostenlosen Browser für das iPhone richten. Dieser trägt den Namen VanillaSurf.

Mit dem Browser erhalten Sie eine echte Safari-Alternative. Das Wechseln zwischen mehreren geöffneten Webseiten geht in wenigen Schritten über eine zentrale Überssichtsseite.

Wer sich Gedanken um seine Privatsphäre macht, ist hier ebenfalls auf der sicheren Seite. VanillaSurf unterstützt eine Private Browsing Funktion, mit der Sie unter dem Radar bleiben.

Das schlagende Argument für diesen Browser dürfte jedoch dessen Werbeblocker sein, der aufgerufene Webseiten um störende Elemente der Werbebranche bereinigt.

Dieses Browser-Komplettpaket gibt es dazu noch kostenlos.

Mercury Web Browser mit empfehlenswerter Pro-Version

Wer neben Tabbed Browsing noch auf weitere Features beim Browsen angewiesen ist, für den kommt eventuell der Mercury Web Browser in Frage.

Das Tool ist grundsätzlich kostenlos erhältlich. Doch erst mit der Pro-Version werden einige attraktive Zusatzfunktionen freigeschaltet.

So ist es mit der Pro-Version etwa möglich, Webseiten nach einem bestimmten Begriff zu durchsuchen. Zusätzlich lassen sich geöffnete Tabs so abspeichern, dass sie beim nächsten Besuch wieder geöffnet werden.

Der Zusatzkomfort des Tabbed-Browsers für das iPhone ist leider nicht umsonst. Die wenigen Cent sind den Kauf jedoch definitiv wert.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber