Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Ist Facebook kostenlos?

Untern den sozialen Netzwerken nimmt Facebook die absolute Führungsposition ein. Doch es gibt auch einige offene Fragen. Wir klären in diesem Ratgeber, worauf Sie bei Facebook achten müssen und ob der Dienst wirklich kostenlos ist.

Ist und bleibt Facebook kostenlos?

Ja, als Nutzer von Facebook müssen Sie für die Nutzung des Dienstes kein Geld entrichten. Laut Facebook wird sich daran auch nie etwas ändern.

Facebook bietet jedoch sehr wohl Dienste an, für die Sie etwas bezahlen müssten. Hierzu gehören jedoch ausschließlich Marketingangebote. Wollen Sie etwa Sponsored Posts (hervorgehobene Beiträge) oder dergleichen bei Facebook einbinden, müssen Sie dafür bezahlen.

Als gewöhnlicher User müssen Sie jedoch nicht befürchten bei der Nutzung von Facebook zur Kasse gebeten zu werden.

Gibt es Fälle, in denen ich Geld bezahlen muss?

Neben den erwähnten Möglichkeiten müssen Sie an Facebook nie Geld entrichten. Falls Sie externe Anwendungen nutzen, kann es sein, dass diese Anbieter für Zusatzleistungen eine Bezahlung fordern. Darauf werden Sie vorab jedoch deutlich hingewiesen.

Besteht das Risiko betrogen zu werden?

Sicherlich gibt es auch bei Facebook kritische Situationen, in denen man versucht Sie zu betrügen. Jedoch gehen derartige Aktionen nie von Facebook selbst aus.

Vielmehr sind es Dritte, die auf verschiedensten Wegen versuchen Sie zu betrügen. Besonders beliebt sind folgende Methoden:

  • Fake-Seiten: Es wird versucht Sie auf Seiten zu schleusen, über die Daten zu Ihrer Person gesammelt werden sollen. Dazu gaukelt die Seite vor, von einer bekannten seriösen Einrichtung zu stammen. In Wahrheit ist die Seite jedoch eine Fälschung von Kriminellen.
  • Schadsoftware einschleusen: Hier versuchen Dritte ebenfalls Sie zum Klicken auf einen bestimmten Link zu bewegen. Dabei geht es jedoch nicht darum, dass Sie Ihre Daten eingeben. Vielmehr ist die Zielseite mit Schadsoftware verseucht, die sich auf Ihrem PC einnisten möchte.
  • Klassisches Phishing: Nachrichten einer angeblichen Freundin sollten Sie immer skeptisch betrachtet. Das klassische Phishing, also das Sammeln Ihrer Daten, gibt es auch im sozialen Netzwerk Facebook. Gegen derartige Accounts geht Facebook zwar energisch vor, gänzlich sicher ist man davor jedoch nie.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber