Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Ist Google Drive kostenlos?

Die Google Services sind bei der alltäglichen Nutzung des Internets kaum noch wegzudenken. Neben der Suche stellt Google jedoch zahlreiche weitere Dienste bereit. So etwa Google Drive. Der Cloud-Dienst ist dabei für zahlreiche Nutzer interessant. Doch wie steht es um die Sicherheit und die Kosten?

Die Nutzung der Cloud ist in den vergangenen Jahren nicht nur für große Unternehmen zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Auch Privatpersonen können mit bestimmten Diensten eine Cloud nutzen. Einer dieser Dienste ist Google Drive, vormals auch bekannt als Google Docs.

Was ist Google Drive?

Bei Google Drive handelt es sich um einen webbasierten Cloud-Service, welcher zudem einige grundlegende Office-Funktionalitäten wie etwa Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Präsentationen bereitstellt.

Der Service ist dabei plattformunabhängig. Sie können Google Drive also im Browser nutzen. Zudem gibt es Software-Clients für Windows, Mac OS X sowie Android und iOS.

Was brauche ich, um Google Drive zu nutzen?

Für die Nutzung von Google Drive genügt im Grunde genommen ein Google-Account. Sobald Sie einen solchen besitzen, können Sie auch Google Drive verwenden. Optional steht es Ihnen frei, zusätzliche Clients zu installieren, so dass die Nutzung von Google Drive als Cloud-Service auch offline möglich wird.

Was kostet Google Drive?

Google Drive ist für Sie als Privatanwender völlig kostenlos. Es sind auch keinerlei Pläne bekannt, dass Google von dieser Vorgehensweise abweichen wird. Das bedeutet also, dass Sie den Dienst voraussichtlich dauerhaft kostenlos nutzen können.

Zumindest solange, wie Ihnen der Speicherplatz von 5 Gigabyte genügt. Wer mehr Platz braucht, kann skalierbar aufrüsten. Mehr Speicherplatz kostet jedoch einige Euros im Jahr.

Wie steht es um den Datenschutz bei Google Drive?

Google nimmt das Thema Datenschutz bei Google Drive sehr ernst. Grundsätzlich gilt, dass alle hochgeladenen oder online angelegten Dokumente in Google Drive Ihnen gehören. Google wird diese in keiner Weise nutzen.

Wenn Sie ein Dokument nicht mehr bei Google Drive belassen möchten, können Sie es einfach löschen. Google entfernt dieses Dokument dann dauerhaft von den Servern.

Wie sicher ist Google Drive?

In erster Linie hängt die Sicherheit von Google Drive mit der Sicherheit Ihres Google-Accounts zusammen. Über letztgenannten Service greifen Sie nämlich auf Google Drive zu. Eine sichere Verbindung gehört dabei schon seit langer Zeit zum Standard. Parallel können Sie die Sicherheit noch weiter erhöhen, indem Sie einfach die Konto-Sicherheit Ihres Google-Accounts optimieren. Etwa durch die Verknüpfung mit Ihrer Handynummer.

Darüber hinaus gilt natürlich, dass Sie Ihren PC niemals in eingeloggtem Zustand für Dritte zugänglich machen sollten. Sonst könnten diese theoretisch auch auf Google Drive und Ihre darin gespeicherten Daten zugreifen.

Ist die Cloud generell sicher?

Sicherheit und Datenschutz sind bei großen und seriösen Anbietern wie Google Drive enorm wichtige Punkte. Sie sollten trotz allem aber nicht vergessen, dass die Daten auf einem Server in einem Land liegen, in dem möglicherweise ganz andere Gesetze gelten. Inhalte die in Land A legal sein können, müssen dies nicht automatisch auch in Land B sein.

Der unwahrscheinliche Fall muss also erwähnt werden, dass aufgrund einer Polizeihandlung Server beschlagnahmt werden, die auch Ihre Dateien beinhalten könnten.

Sind meine Google Drive Dateien für jeden sichtbar?

Nein! Alle bei Google Drive hochgeladenen oder erstellten Dokumente lassen sich individuell freigeben oder sperren. Wenn Sie eine Textdatei also nur für eine bestimmte Person freigeben wollen, ist dies gar kein Problem.

Ebenso können Sie natürlich all Ihre Dateien nicht-öffentlich machen, so dass diese nur Ihnen zugänglich sind. Google wird niemals den Sichtbarkeitsstatus Ihrer Dokumente verändern.

Welche Vorteile bietet mir Google Drive?

Auf den ersten Blick scheint Google Drive nicht großartig besser zu sein, als jeder andere Cloud-Service. Der große Vorteil von Google liegt jedoch in einem anderen Bereich, nämlich der engen Verzahnung mit anderen Google Diensten.

Sofern Sie also Google Mail, Kalender, Picasa und sogar ein Smartphone mit Android nutzen, wird Ihnen die enge Verzahnung der Dienste einen echten Vorsprung verschaffen.

Was spricht gegen Google Drive?

Googles Mantra "Don't be evil" ist allseits bekannt. In jedem Fall sollte man sich hier - wie auch bei jedem anderen Cloud-Anbieter - klar machen, dass die eigenen Dokumente quasi in fremder Hand sind. Ungeachtet der Tatsache, dass Google darauf nicht zugreifen wird.

Wer bei dieser Überlegung dennoch ein mulmiges Gefühl bekommt, sollte von Google Drive Abstand nehmen. Somit aber auch von allen anderen Cloud-Anbietern.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber