Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Ist Spotify kostenlos und legal?

Der schwedische Musikdienst Spotify erlebt seit kurzer Zeit auch in Deutschland einen regelrechten Boom. Doch nicht zuletzt aufgrund von Abmahnwellen beim Filesharing sind viele Nutzer verunsichert. Was ist Spotify überhaupt? Ist das auch sicher? Techfacts hat für Sie die wichtigsten Fragen geklärt.

Ist Spotify überhaupt legal?

Die vermutlich wichtigste Frage für besorgte Eltern: Ja, Spotify ist keine Tauschbörse oder dergleichen. Bei Spotify handelt es sich um einen Musik-Streaming-Dienst, der Lizenzgebühren für die übertragene Musik abführt.

Der Service ist in Deutschland Anfang 2012 gestartet und kann völlig legal genutzt werden. Sie brauchen sich also keine Gedanken machen.

Ist Spotify kostenlos?

Ja, Spotify kann kostenlos genutzt werden. Dabei müssen Sie jedoch einige Einschränkungen hinnehmen. Innerhalb der ersten sechs Monate nach Registrierung können Sie praktisch grenzenlos Musik hören - mit Werbeeinblendung.

Nach dieser Zeitspanne beträgt ihr monatliches "Hör-Limit" 10 Stunden. Dabei gilt: Pro Woche wird ihr Guthaben um 2,5 Stunden wieder aufgeladen. Bis zu einem Maximum von 10 Stunden.

Kommen später versteckte Kosten hinzu?

Nein, solange Sie sich nicht für einen der Premium-Accounts entscheiden, kommen keine offenen oder verborgenen Kosten hinzu. Erst wenn Sie Ihren Account-Typ ändern, kann es zu Kosten kommen. Diese werden jedoch deutlich kommuniziert.

Was ist Spotify Unlimited?

Bei Spotify Unlimited handelt es sich um eines der beiden Abo-Modelle von Spotify. Die monatliche Gebühr hierfür liegt bei 4,99 Euro. Mit dieser Variante können Sie auf Millionen Tracks zugreifen und diese so oft Sie wollen und ohne Werbung anhören. Zudem können Sie Ihre eigene Musiksammlung importieren.

Was ist Spotify Premium?

Spotify Premium geht noch einen Schritt weiter. Neben den Funktionalitäten von Spotify Unlimited beinhaltet Spotify Premium die Möglichkeit, Spotify auch auf dem Handy zu nutzen. Zudem können erstellte Playlists auch offline genutzt werden.

Zu den besonderen Vorteilen echter Musikliebhaber zählen jedoch zwei weitere Funktionen. So kann die Musik mit Spotify Premium auch im Ausland gehört werden. Die Qualität ist zudem mit 320 kbps deutlich nach oben geschraubt.

Die Gebühr für Spotify Premium liegt bei 9,99 Euro im Monat.

Wie sieht es mit der Kündigung der Abos aus?

Spotify Premium oder Unlimited lassen sich schnell und problemlos kündigen. Das Kündigen eines dieser Abonnements ist jederzeit möglich, sodass bereits mit der nächsten Erneuerung des Abos gekündigt werden kann. Also wenige Tage vor der Abbuchung. Vor allem für Kurzentschlossene ist dies reizvoll.

Verliere ich bei einer Kündigung auch meine Playlists?

Nein, nach einer Kündigung des Abonnements fallen Sie einfach auf den kostenlosen Spotify-Account zurück. Ihre Playlists bleiben erhalten. Ebenso können Sie weiterhin kostenlos Musik zu den Free-Bedingungen hören.

Kann ich ein Spotify Abo auch verschenken?

Ja natürlich, Spotify bietet die Möglichkeit ein Premium-Abo mit unterschiedlichen Laufzeiten zu verschenken. Wenn Sie also einen Bekannten oder Verwandten haben, der gerne Musik hört, überraschen Sie ihn doch mit einer gekauften E-Card, die ihm Zugang zu Spotify Premium gewährt.

Wie kann ich bei Spotify mein Abo bezahlen?

Die Bezahlung eines Abos bei Spotify ist auf verschiedenen Wegen möglichen. Dazu gehören etwa PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder eine Klarna Rechnung.

Ist die Bezahlung bei Spotify auch sicher?

Spotify setzt wie viele andere Online-Dienste auf den etablierten Industriestandard PCI. Dieser garantiert strengste Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien beim Bezahlen.

Warum kann ich Spotify Unlimited bzw. Premium nicht nutzen, obwohl ich gezahlt habe?

Mitunter dauert es einige Minuten, bis der Spotify-Client erkennt, dass der Account einem Upgrade unterzogen wurde. Sie können diese Phase abwarten. Alternativ ist es empfehlenswert, sich aus dem Account auszuloggen und erneut anzumelden. Im Regelfall erkennt Spotify dann, dass Sie ein zahlender Kunde sind.

Kann ich meine gehörte Musik auch an Last.fm scrobbeln?

Ja, diese Funktionalität steht seit einiger Zeit zur Verfügung.

Meine Musik bei Spotify springt, ruckelt oder läuft zu schnell

In den meisten Fällen ist die sogenannte Hardwarebeschleunigung für dieses Phänomen verantwortlich. Deaktivieren Sie die Hardwarebeschleunigung auf Ihrem PC über die Menüpunkte "Bearbeiten" und danach "Einstellungen". Im Anschluss daran sollte das Problem behoben sein.

Ist es teuer Musik auf mein Smartphone zu streamen?

Wenn Sie via Spotify Premium Musik auch auf Ihr Smartphone streamen, sollten Sie den anfallenden Traffic berücksichtigen. Ein Song ist in etwa 6 Megabyte groß. Das bedeutet, dass Sie bei 20 verschiedenen Songs bereits 120 Megabyte Volumen benötigen. Fragen Sie sich also schon vor Vertragsschluss, wie viel Datenvolumen Sie für Ihr Handy benötigen.

Viele Mobilfunktarife bieten jedoch gerade einmal ein monatliches Freivolumen von 500 Megabyte. Andere verlangen pro übertragenes Megabyte eine Gebühr, sodass der Musikgenuss schnell teuer wird. Prüfen Sie das vorab. Aufatmen können alle Telekom-Kunden. Die Nutzung von Spotify ist seit Oktober 2012 für alle Kunden im Tarif integriert. Das Datenvolumen wird also nicht gedrosselt, wie auch getmobile.de berichtet.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber