Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

JavaScript im Firefox aktivieren

JavaScript ist eine Programmiersprache, die HTML-Seiten dynamisiert. Viele Webseiten basieren darauf, wodurch man kaum um JavaScript rumkommt. In den früheren Versionen vom Webbrowser Firefox lies sich JavaScript über einen Haken in den Einstellungen anschalten. Wie man es seit der Version 23 aktiviert, wird Ihnen in dieser Anleitung aktiviert.

Anleitung

Schritt 1

Rufen Sie in Ihrer Adresszeile "about:config" auf. Die Warnung des Browser akzeptieren Sie mit einen Klick auf "Ich werde vorsichtig sein, versprochen!".

Schritt 2

Tippen Sie in die Suchzeile "javascript.enabled" ein. Es erscheinen die Einstellungen "javascript.enabled" und "services.sync.prefs.sync.javascript.enabled".

Schritt 3

Ist der Wert von "javascript.enabled" auf "false" gesetzt, machen Sie einen Doppelklick auf die Einstellung, um den Wert auf "true" zu ändern. Damit wird Javascript aktiviert.

Häufig gestellte Fragen

Was bringt JavaScript?

JavaScript schafft mehr Interaktivität auf den Internetseiten. Es verändert die Internetseite ohne eine direkte Handlung vom Benutzer. So werden diese nicht statisch, sondern komplexer.

Auf welchen Seiten wird JavaScript verwendet?

Sie finden JavaScript auf fast jeder modernen Internetseite des Web 2.0. Deshalb sollten sie JavaScript auf jeden Fall aktiviert haben, auch wenn es zum Beispiel Werbung in Pop-up-Fenstern aufruft.

Ist JavaScript gefährlich?

Natürlich hat auch Javascript wie jede andere seine Lücken, daher sollten Sie Ihre Firewall und Ihren Virenscanner eingeschaltet haben.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber