Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Laptop an Fernseher anschließen

Wer viele Filme auf seinem Notebook hat, möchte diese bei Gelegenheit auch an einem großen Bildschirm sehen. Etwa einen Full-HD-Fernseher. Für die Übertragung bieten sich verschiedene Möglichkeiten hinsichtlich der Anschlüsse. Vor allem VGA sowie HDMI sind beliebt und häufig genutzt. Doch welcher Anschluss ist die bessere Wahl?

Um eine Entscheidung zwischen HDMI und VGA zu treffen, muss man sich die Kernbestandteile beider Anschlüsse erst einmal bewusst machen. Diese sind nämlich nur bedingt vergleichbar, was eine Entscheidung nur noch schwieriger werden lässt.

VGA: Das klassische analoge Signal

Bei einer VGA-Verbindung wird zwischen absendendem (Laptop) und empfangendem Gerät (Fernseher, Bildschirm, Projektor) ein analoges Signal übertragen. In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung mag das für viele abschreckend wirken. Faktisch steht "analog" jedoch nicht zwingend für eine schlechtere Bildqualität.

Entscheidend ist hier, welche Komponenten das Ausgangssignal bereitstellen. Handelt es sich um eine interne Grafikkarte, können Sie davon ausgehen, dass das Signal nur mit durchschnittlicher Qualität ausgegeben wird. Erst mit einer separaten und vor allem qualitativ hochwertigen Grafiklösung können Sie auf echten Bildgenuss hoffen.

Verfügen Sie über eine derartige Lösung, ist die Verbindung via VGA kein Problem. Die Bildqualität sollte dann den gewohnten Ansprüchen genügen, auch wenn an beiden Geräten eine Umwandlung von digital zu analog bzw. umgekehrt stattfinden muss. Größtes Manko bildet jedoch die mangelnde Audio-Übertragung, die auf anderem Wege nachgeholt werden muss.

HDMI: Die digitale und qualitativ beste Variante

Die schnellste und auch qualitativ beste Lösung für alle Anforderungen bildet HDMI. Hierbei wird das Signal digital übertragen. Ein entsprechender Ausgang am Laptop sowie Eingang am Fernsehgerät ist dafür notwendig. Bei aktuellen Geräten ist dies bereits der Fall.

HDMI empfiehlt sich vor allem dann, wenn Sie einen besonders datenintensiven Film wie etwa eine Blu-ray-Disc abspielen wollen. HDMI ermöglicht hier eine störungsfreie und qualitativ hochwertige Übertragung, bei der auch die Tonspuren direkt über einen Anschluss übertragen werden. Zudem ist die Übertragungsmöglichkeit das bevorzugte Mittel der Wahl in der Unterhaltungsbranche, da HDMI auch die Übertragung verschlüsselter Filme zulässt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber