Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Lebensmittel online bestellen

Wer heute einen PC sowie Internetzugang besitzt, muss nicht mehr vor die Tür. Was vor Jahren unmöglich erschien, ist heute Realität. Selbst Lebensmittel lassen sich bequem nach Hause liefern. Wir haben einige Anbieter geprüft und Preise verglichen. Das Ergebnis war eindeutig.

Wenn der Kühlschrank sich langsam aber sicher leert, wird es an der Zeit ihn erneut aufzufüllen. Eine lange Einkaufsliste ist dabei noch der bequemste Schritt.

Meist folgt eine längere Fahrt zu den einzelnen Supermärkten, eine langwierige Einkaufsphase und abschließend das Schleppen der gekauften Ware in die Wohnung. Die dabei verlorene Zeit ist enorm und kann mitunter sinnvoller eingesetzt werden.

Bereits seit geraumer Zeit bieten diverse große Lebensmittelketten ihre Produkte auch in Online-Shops an. Dort können Sie häufig einfach und bequem alles bestellen, was für einen normalen Alltag notwendig ist.

Doch nicht alle Shops beinhalten alle Produkte, bieten gute Konditionen oder ermöglichen einen einfachen Bestellvorgang.

Deshalb haben wir uns einige der größten Online-Lebensmittelshops genauer angesehen und stellen Ihnen diese nachfolgend vor. Um ein möglichst faires Bild zu zeichnen, haben wir nur solche ausgewählt, die bundesweit liefern.

edeka24.de, der Online-Shop von EDEKA

Die EDEKA-Märkte sind allen ein Begriff. Bundesweit befinden sich auch an kleineren Orten Filialen der Kette. Den digitalen Trend hat der Discounter bereits vor einiger Zeit erfasst und edeka24.de eingerichtet.

Wer den Online-Shop besucht, wird von einer optisch sehr klar strukturierten Webseite empfangen. Im Zentrum befinden sich die Top-Angebote der Woche mit Bild inklusive Preis. Auch der Preis pro Kilogramm oder Liter ist klar angegeben, sodass Sie einen echten Vergleich herstellen können.

Das Menü im oberen Bereich der Webseite gliedert die einzelnen Produkte des Lebensmittel-Marktes in verschiedene Kategorien wie "Süßwaren" oder "Getränke". Bewegt man die Maus über die Menüpunkte, klappen Untermenüs auf.

Schnell wird hier deutlich, dass das Produktsortiment von edeka24.de äußerst umfangreich ist. Besonders attraktiv ist hierbei, dass auch die günstigen Hausmarken von EDEKA selbst mit im Sortiment sind. Sie müssen also nicht auf die teuren Alternativen namhafter Hersteller zugreifen.

Liefer- und Zahlungsmodalitäten bei edeka24.de

Wer zum Zeitpunkt des Tests bei edeka24.de etwas bestellen will, hat mehrere Möglichkeiten die bestellten Produkte zu bezahlen. Hierzu zählen etwa:

Besonders erwähnenswert ist die klare Benennung der Versandkosten. Bereits im oberen rechten Bereich der Website findet sich ein kurzer Text, der darauf hinweist, dass ein Versand erst ab 75 Euro versandkostenfrei erfolgt.

Liegt der Wert der bestellten Produkte unter diesem Betrag, werden 3,95 Euro für den Versand fällig.

lebensmittel.de, der umfangreiche und günstige Lieferdienst

Der nächste Kandidat in unserer Reihe ist die Website lebensmittel.de. Bereits beim ersten Besuch fällt auf, dass das Sortiment überwältigend groß sein muss. Zumindest erwecken die vielfältigen Kategorien, zu denen etwa "Fisch" oder "Backwaren" zählen, diesen Eindruck.

Im Kopfbereich der Webseite finden sich weitere zusätzliche Menüpunkte, mit denen Sie in die jeweiligen Shops für Wein, Bio, Ost und Gemüse sowie weitere gelangen. Wer nach spezifischen Produktbereichen sucht, erhält hier eine einfache Möglichkeit gezielter vorzugehen.

Zur besseren Orientierung wartet die Startseite selbst im Zentrum mit diversen Produktbildern auf, die in die unterschiedlichen Kategorien führen. Das erleichtert die Suche nach bestimmten Artikeln für den Nutzer erheblich.

Besonders erwähnenswert sind im Falle von lebensmittel.de die vielfältigen Sortierungsmöglichkeiten einzelner Produkte. Dadurch ist es beispielsweise nicht nur möglich, Produkte nach Preis anzuordnen. Auch die Anordnung nach gluten- oder laktosefreien Produkten sowie die Einordnung in vegetarische oder Bioartikel ist möglich.

Dem Kunden wird die spezifische Suche nach einem Produkt dadurch zusätzlich erleichtert, da somit am Ende wirklich nur die Produkte dargestellt werden, die den Erwartungen entsprechen.

So bezahlen Sie bei lebensmittel.de

Wer bei lebensmittel.de Produkte kauft, kann auf verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zurückgreifen. Hierzu zählen neben Sofortüberweisung und PayPal auch Lastschrift, Kreditkarte, Nachnahme sowie Vorkasse.

In einigen bestimmten deutschen Städten ist auch die Bezahlung mit Bargeld möglich.

Die Lieferung auf Rechnung ist auch hier nur für Firmenkunden möglich. Privatpersonen bleibt diese Option verschlossen.

Besonders attraktiv gestalten sich bei lebensmittel.de die Versandkosten. Diese variieren je nach Lieferort und Gesamtsumme des Einkaufs. Liegt der Warenwert unter 30 Euro, werden bundesweit 2,90 Euro Versandkosten fällig. Mit Ausnahme einiger weniger großer Städte ist dies auch ab 30 Euro Warenwert der Fall.

Sobald zu kühlende Ware in den Einkaufskorb wandert, steigen die Versandkosten bundesweit wieder mit Ausnahme einiger großer deutscher Städte auf 4,90 Euro. Damit ist das Angebot von lebensmittel.de aber problemlos wettbewerbsfähig.

Lediglich bei der Überschreitung einer Gewichtsgrenze steigen auch die Versandkosten. Ebenso ist der Versand ins EU-Ausland teurer als innerhalb Deutschlands, was jedoch nachvollziehbar ist.

gourmondo.de mit Versandkostenflatrate

Der letzte Online-Lebensmittelshop in unserer Testreihe ist gourmondo.de. Das Angebot des Dienstleisters ist vergleichbar zu den bisherigen Angeboten strukturiert. Über die linke Navigation lassen sich die einzelnen Unterbereiche rasch und ohne Probleme aufrufen, sodass Sie zügig zum Zielprodukt gelangen.

Auch hier wird mit klaren Bildern daran gearbeitet, dem Besucher die Website so zugänglich wie möglich zu machen. Zusätzlich zu den einzelnen Produkten können Kunden eine Rezension abgeben. Auch einige der anderen Anbieter beinhalten dieses Feature.

Vor allem bei bisher unbekannte Produkten kann dies eine echte Hilfe sein, wenn Sie wissen möchten, ob sich die Investition tatsächlich lohnt.

Eine Sortierung der Produkte ist schnell und problemlos über entsprechende Dropdown-Menüs möglich. So lassen Sie sich schnell die preiswertesten oder meistverkauften Produkte anzeigen.

Neben klassischen Nahrungsmitteln können Sie wie beispielsweise bei edeka24 auch ergänzende Produkte wie etwa eine Kaffeemaschine oder dergleichen kaufen. Lohnenswert ist dies jedoch in den meisten Fällen nicht, da Elektroartikel von spezialisierten Shops meist weit günstiger Angeboten werden.

Mindestbestellwert und Lieferbedingungen von Gourmondo

Wer bei Gourmondo bestellt, muss seinen Warenkorb anständig füllen. Unter 20 Euro ist nämlich keine Bestellung möglich. Wer unter 50 Euro bestellt, muss unter Umständen einen sogenannten "Kleinmengenzuschlag" von 5 Euro hinnehmen.

Bis zu einem Betrag von 75 Euro liegen die Versandkosten bei einheitlichen 4,90 Euro. Erst wenn Frischeprodukte bestellt werden, wird eine zusätzliche Gebühr von 2 beziehungsweise 5 Euro fällig. Je nach Art der Frischeprodukte.

Es braucht keinen Taschenrechner, um hier auf einen erschreckenden Betrag zu gelangen. Wer für 30 Euro waren bestellt, muss unter Umständen 5 Euro Kleinmengenzuschlag dazurechnen. Darauf folgen weitere 4,90 Euro Versandkosten.

Befinden sich spezielle Frischeprodukte in der Box, müssen nochmals 5 Euro addiert werden. Eine Warenbestellung über 30 Euro kann somit schnell 50 Prozent teurer werden und auf runde 45 Euro anwachsen.

gourmondo.de ist sich offenbar dieses Problems bewusst, weshalb eine "Versandkostenflatrate" angeboten wird. Für 29 oder 49 Euro können Kunden eine Standard- oder Premium-Versandkostenflatrate hinzubuchen.

Bei der erstgenannten Option entfallen dadurch für 365 Tage die Versandkosten der Bestellungen. Ebenso die Kleinmengenzuschläge. Der Mindestbestellwert von 20 Euro sowie die Frischezuschläge bleiben aber erhalten.

Weichen Sie auf die Premium-Versandkostenflatrate aus, entfällt jeder Zuschlag. Sie zahlen also weder für Frischeprodukte oder Kleinmengen einen Aufschlag. Auch der Mindestbestellwert entfällt.

Ob sich eine Flatrate für Sie lohnt, hängt von Ihren spezifischen Bestellanforderungen ab. Wenn Sie pro Monat einmal eine Bestellung zu á 30 Euro aufgeben, die Frischeprodukte enthält, werden Sie schnell mit 15 Euro zusätzlichen Kosten konfrontiert.

Bereits aber der dritten Bestellung kann sich dann die Standard-Versandkostenflatrate lohnen. Die Premium-Versandkostenflatrate lohnt sich hier ab der vierten Bestellung.

Testkauf in den Online-Lebensmittelshops

Ob sich der Einkauf bei den genannten Shops tatsächlich lohnt, lässt sich nur über einen fiktiven Einkaufszettel und einen strengen Preisvergleich herausfinden.

Wir haben einen kleinen Mustereinkaufszettel erstellt, den wir in allen vier Shops befüllen wollten. Dabei haben wir die Preise genau verglichen. Nach Möglichkeit haben wir immer das günstigste Produkt gewählt.

Unser Mustereinkaufszettel sah hierbei wie folgt aus:

  • Ein Liter Frischmilch
  • Eine Packung Butter á 250 Gramm
  • Eine Packung Toilettenpapier, 8 Rollen
  • Eine Flasche Öl á 750ml
  • Eine Packung Salami
  • Eine Flasche Limonade á 1 Liter

Alles da außer Butter bei edeka24?

Den Anfang unserer Testreihe darf wieder edeka24.de einläuten. Wir begeben uns auf die Suche nach dem ersten Produkt unserer Liste. Die geringe Auswahl lässt uns schnell fündig werden. Frischmilch zu je einem halben Liter. Der Literpreis liegt bei 1,70 Euro.

Auch das Toilettenpapier á 8 Rollen für 3,19 Euro ist schnell gefunden. Die Butter bleibt jedoch verschollen. Dafür finden wir das Speiseöl für 2,19 Euro sehr zügig.

Ebenso die aufgeschnittene Salami für 2,19 Euro und die Limonadenflasche für 0,99 Euro bei einem halben Liter - also 1,98 für den Liter.

Am Ende unserer Tour fast unser Einkaufskorb 7 Artikel. Ein Produkt konnten wir nicht finden. Die Gesamtsumme der Waren liegt bei 11,25 Euro. Zuzüglich Versandkosten und Pfand kommen wir zu einem Gesamtbetrag von 15,70 Euro.

Nimm doch gleich zwei Stück bei gourmondo.de

Unser Einkauf bei gourmondo.de läuft ebenfalls schnell und reibungslos ab. Zumindest fast reibungslos. Denn egal was wir versuchen, wir können immer nur 2 Packungen Milch kaufen.

Das ist ärgerlich für unseren Einkaufskorb. Der Literpreis Milch liegt hier bei 1,09 Euro und damit deutlich günstiger als bei edeka24.de. Dafür finden wir auch hier keine Butter. Ebenso ist Toilettenpapier nicht im Sortiment, was bei einem Lebensmittelshop zwar nicht verwundert, das Angebot aber abrunden würde.

750ml Olivenöl erhalten wir hier für atemraubende 4,29 Euro. Die Suche nach einem günstigeren Angebot bleibt erfolglos. Auch die Salami für 3,49 Euro (90g) kann uns nicht überzeugen, wandert aber in den Einkaufskorb.

Ein Liter Limonade wandert in Form von 5 Flaschen á 200ml ebenfalls für 4,95 Euro pro Liter in den Einkaufskorb. Dumm nur, dass auch hier wieder mehr gekauft werden muss. Entweder 3 Flaschen oder 6 Flaschen. Wir wählen 6.

Am Ende haben wir 10 Artikel im Warenkorb, die zusammen auf 15,90 Euro kommen. Damit unterschreiten wir jedoch den Mindestbestellwert, so dass eine Bestellung gar nicht erst möglich ist.

lebensmittel.de mit teurem Kühlzuschlag

Das Finale unseres Testkaufs ist lebensmittel.de vorbehalten. Der Shop konnte uns im Vorfeld bereits optisch klar überzeugen. Doch hält er auch anderweitig, was er verspricht?

Für 0,89 Euro wandert Milch in unseren Einkaufskorb, gefolgt von 2 x 125 Gramm Butter für insgesamt 1,46 Euro. 8 Rollen Toilettenpapier bekommen wir für 2,23 Euro. 750ml Öl für 2,13 Euro.

Bereits jetzt wird klar: Unser Einkauf bei lebensmittel.de geht überraschend schnell und problemlos vorüber. Unsere letzten beiden Produkte (Salami für 1,04 Euro und 1,5 Liter Limonade für 0,38 Euro zuzüglich Pfand) landen ebenso zügig in unserem Einkaufskorb.

Am Ende umfasst unser Einkaufskorb 7 Artikel für insgesamt 8,18 Euro. Die Versandkosten schlagen mit 2,90 Euro zu, weitere 4,90 Euro verbuchen wir für den Kühlzuschlag. Am Ende steht ein Betrag von 16,23 Euro.

Unser Fazit zum Online-Bestellen von Lebensmitteln

Nach unserem Test haben wir ein relativ klares Bild der Online-Lebensmittelshops erhalten. Viele finden gar keine Erwähnung, da sie gar nicht erst bundesweit ausliefern. Die Zahlungsmöglichkeiten und Versandkosten variieren je nach Anbieter deutlich, ebenso das Angebot. Grundsätzlich sind jedoch alle Anbieter uneingeschränkt zu empfehlen.

Geht es rein um den Preis, würde edeka24.de gewinnen. Doch hier fehlt uns der Butter als Produkt. Wollen wir alle Produkte haben, steht lebensmittel.de an der Spitze unserer Rangliste. Hier erhalten wir vergleichsweise viel für wenig Geld. Vor allem aber bekommen wir unsere gesamten Wunschprodukte.

Unentschlossen sind wir beim Angebot von gourmondo.de. Problematisch ist der vergleichsweise hohe Mindestbestellwert, den wir mit unserer Mustereinkaufsliste nicht erreichen konnten.

Parallel kommen erhebliche Versandkosten hinzu. Diese wiederum könnten jedoch durch eine Versandkostenflatrate kompensiert werden, die sich aber nur bei wiederkehrenden Bestellungen wirklich lohnt.

Müssten wir eine Rangliste aufstellen, so käme das Angebot von lebensmittel.de vermutlich auf den ersten Platz. Wegen des niedrigen Preises und des vollständigen Angebots.

Auf dem zweiten Platz würde edeka24.de folgen. Gourmondo bleibt somit ein ehrenvoller dritter Platz.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber