Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Mehrere Dateien umbenennen

Wer nach einer Urlaubsreise unzählige Fotos geschossen hat, wird meist mit kryptischen Dateibezeichnungen konfrontiert. Das Umbenennen zahlreicher Dokumente ist jedoch zeitraubend und vor allem nervig. Durch einen ganz einfachen Trick können Sie jedoch mehrere Dateien in einem Schwung umbenennen. Das geht sogar ohne zusätzliche Software.

100 Fotos, alle mit einem Kürzel und einer Zahl versehen. Wer diese Dateien umbenennen will, hat eigentlich einen langen Weg vor sich. Anklicken, Umbenennen, neue Eingabe, Enter. Doch es geht auch weit schneller, wenn man auf eine in Windows integrierte Funktion zurückgreift. Mit dieser kann man problemlos unzählige Dateien am Stück umbenennen.

Was muss ich zur Umbenennung wissen?

Wichtig ist, dass Sie allen Dateien den gleichen Namen geben wollen. Sie können bei der Massen-Umbenennung nur eine grundsätzliche Namensstruktur vorgeben. Also etwa "Urlaubsfoto (1)". Wobei die Zahl in den Klammern stetig hochgezählt wird.

Wie benenne ich mehrere Dateien um?

Um Dateien im Rahmen der Stapelverarbeitung umzubenennen, gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1

Legen Sie alle Dateien, die zum gleichen Namen umbenannt werden sollen in einen Ordner. Denken Sie daran: Später werden die Dateien alle denselben Namen tragen. Lediglich die Zahl in Klammern wird mit jeder weiteren Datei hochgezählt.

Schritt 2

Klicken Sie nun alle Dateien an, die umbenannt werden sollen. Entweder ziehen Sie hier mit der Maus eine Auswahl auf oder Sie klicken die einzelnen Dateien bei gedrückter Strg-Taste an.

Schritt 3

Sobald Sie die relevanten Dateien markiert haben, drücken Sie die Taste F2 auf der Tastatur. Der Name der ersten ausgewählten Datei ist nun editierbar.

Schritt 4

Geben Sie nun den neuen Dateinamen ein. Hier sind Sie grundsätzlich völlig frei in der Eingabe ("Urlaub", "Geburtstag etc.). Sobald Sie den Namen gewählt haben, drücken Sie die Enter-Taste.

Schritt 5

Nun werden im Bruchteil einer Sekunde alle ausgewählten Dateien umbenannt und erhalten den von Ihnen gewählten Dateinamen. Zur Unterscheidung wird am Ende eine Zahl in Klammern angehängt.

Tipp: Sind Sie mit dem Ergebnis dieser Umbenennung unzufrieden, können Sie direkt im Anschluss die Tastenkombination Strg+Z drücken. Dadurch werden sämtliche Einstellungen zurückgesetzt.

Gibt es alternative Programme zum Umbenennen?

Falls Ihnen die Konvention von Windows beim Umbenennen mehrere Dateien nicht zusagt, müssen Sie zwangsläufig auf externe Programme zugreifen. Besonders empfehlenswert ist hier etwa die Freeware "Joe". Mit dieser ist es möglich, zahlreiche Dateien in einem Zug nach einem selbst definierten Muster umzubenennen.

Besonders attraktiv ist "Joe" durch seine einfache Bedienbarkeit die gleichzeitig mit erheblichen Freiheiten auftritt. So lassen sich beispielsweise nur bestimmte Teile des bereits existieren Dateinamens mit in neue Dateinamen übernehmen. Oder aber fix definierte Namenselemente (Datum, Uhrzeit, etc.) zu bereits existierenden Namensbestandteilen ergänzen.

Wer dennoch Probleme mit der Software hat, findet auf der Website des Anbieters zahlreiche Workshops, die bei der Umsetzung der Neubenennung helfen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber