Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Musik schneiden

Wer gerne Internetradios aufnimmt, kennt das Problem: Eigentlich möchte man mehrere Einzeltracks oder die lästigen Sprechabschnitte aus der Datei herausschneiden. Dazu ist jedoch ein Programm zur Audiobearbeitung notwendig. Besonders empfehlenswert ist dabei die Freeware Audacity. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine MP3-Datei ganz einfach mit Audacity entsprechend Ihrer Wünsche schneiden können.

Wer MP3-Dateien schneiden will, kommt um Audacity nicht herum. Die Software ist kostenlos erhältlich und zusätzlich äußerst intuitiv zu bedienen. Nicht zuletzt deshalb ist sie für viele Musikfans das Mittel der Wahl, wenn eine MP3-Datei in die richtige Form gebracht werden muss. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Audacity eine MP3-Datei schneiden und anschließend exportieren können.

Musik mit Audacity schneiden

Bevor Sie mit Audacity Ihre Musik schneiden können, müssen Sie die Software natürlich erst einmal herunterladen und installieren. Sobald Audacity installiert ist, starten Sie das Programm. Folgen Sie nun unserer Anleitung, um Ihre erste Musikdatei zu schneiden:

Klicken Sie in Audacity oben auf "Datei" und anschließend auf "Öffnen".

Im sich öffnenden Fenster wählen Sie nun die MP3-Datei aus, die Sie schneiden möchten. Klicken Sie die Datei an und anschließend auf "Öffnen".

Es dauert nun einen Augenblick, bis Audacity die Datei eingeladen hat. Sobald dies geschehen ist, können wir damit beginnen die Audiodatei zu schneiden.

Die Datei ist nun fertig geladen. Als ersten Schritt sollten wir uns die Tonspur vollständig anhören, um die problematischen Stellen zu identifizieren. Dazu können wir auf den grünen "Play-Button" klicken.

Wir haben die unsauberen Stellen nun gehört und können mit dem Schneidevorgang beginnen. Alternativ können wir auch während des Testhörens mit dem Schneiden beginnen.

Wählen Sie nun das Auswahlwerkzeug aus, indem Sie darauf klicken. Sobald das Auswahlwerkzeug in Audacity aktiv ist, wählen Sie die Stelle in Ihrem Musikstück aus, die entfernt werden soll.

Klicken Sie nun an der Stelle in die Tonspur, an der die Störung beginnt. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Markierung bis zum Ende der Störung. Diese ist nun farblich hervorgehoben. Drücken Sie im Anschluss daran auf der Tastatur die "Entfernen" Taste, um den störenden Abschnitt aus Ihrer Musikdatei zu entfernen.

Wiederholen Sie den vorangegangenen Schritt an allen weiteren Stellen in Ihrer Musikdatei, bis alle störenden Elemente beseitigt sind.

Sobald Sie alle störenden Elemente entfernt haben, sollten Sie Ihre Tonspur erneut anhören und prüfen. Ist alles so, wie Sie es sich vorgestellt hatten? Oder gibt es noch kleine Ungenauigkeiten? Falls letzteres der Fall ist, hilft es näher in die Tonspur zu zoomen.

Um näher in die Tonspur zu zoomen, klicken Sie auf das Zoomwerkzeug und anschließend in die Tonspur.

Sie sehen die Tonspur nun deutlich vergrößert, was Ihnen das Bearbeiten deutlich erleichtern dürfte. Nun können Sie auch die letzten Störquellen aus Ihrer Musikdatei herausschneiden.

Sobald Sie alle Schritte abgeschlossen haben, müssen Sie die Musikdatei neu exportieren. Klicken Sie dazu auf "Datei" und anschließend auf "Exportieren". Geben Sie nun den Zielordner und das Zielformat der neuen Datei an. Klicken Sie anschließend auf "Speichern". Audacity rendert nun Ihre selbst geschnittene Musikdatei

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie Audacity schließen. Die neue Datei können Sie bequem auf Ihren MP3-Player verschieben

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber