Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Passwor-Generatoren

PC-Nutzer müssen sich heute eine schier unüberschaubare Zahl an Passwörtern merken. Schon aus Sicherheitsgründen ist die Nutzung möglichst vieler individueller Passwörter notwendig. Wer hier den Überblick behalten will, braucht mitunter technische Hilfe. Techfacts zeigt Ihnen deshalb einige attraktive Freeware-Programme, mit denen Sie sich nur noch ein Passwort merken müssen. Bereiten Sie dem Passwort-Chaos ein einfaches Ende.

Jeder kennt sicherlich die Situation: Man sitzt am PC, hat eine Website angesteuert und wird nun gebeten, die Zugangsdaten einzugeben. Im ersten Augenblick fällt das nicht schwer. Später fragt man sich aber vielleicht, wie doch gleich das Passwort war, das bei Facebook, Googlemail, Amazon und Co. genutzt wird? Das Erinnungserungsvermögen kann einen bei der Menge an zu merkenden Passwörtern schon mal im Stich lassen. Doch dafür gibt es einige bequeme und einfache Freeware-Lösungen, mit denen Ihnen das Merken Ihrer Passwörter erleichtert wird.

Sticky Password Free: Freeware für Nutzer mit wenigen Kennwörtern

Das Freeware-Tool Sticky Password Free ist ein Utensil, das Ihnen einen vielfältigen Funktionsumfang hinsichtlich Passwörter bietet. Kern der Software bildet eine Passwort-Verwaltung. Diese ermöglicht es Ihnen, Benutzernamen sowie Passwörter zentral an einem Punkt zu speichern.

Diese verwaltende Übersicht wird anschließend durch ein "Master-Passwort" oder alternativ über einen USB-Stick mit Schlüssel gesichert. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Sie müssen sich nur noch ein einziges Passwort merken. Den Rest erledigt Sticky Password Free. Besonders attraktiv ist dabei folgendes Feature:

Wenn Sie im Netz surfen und parallel bei Sticky Password Free angemeldet sind, ergänzt die Software automatisch die relevanten Daten in den Login-Feldern. Das erspart Ihnen den umständlichen Weg, die Daten aus der Software herauszusuchen.

Wer Probleme bei der Generierung sicherer Passwörter hat, findet weitere Hilfe durch Sticky Password Free. Die Software verwaltet nämlich nicht nur Passwörter, sie liefert auch einen Passwort-Generator mit. Dieser ermöglicht die Erstellung sicherer Passwörter. Hier können Sie etwa festlegen, ob Zahlen und Sonderzeichen enthalten sein sollen sowie Groß- und Kleinbuchstaben. Sichere Passwörter sind damit kein Problem mehr.

Leider beherbergt die Software auch einige Nachteile, die so manchen Nutzer abschrecken können. In der Freeware-Version können nämlich nur bis zu 15 Benutzerkonten gespeichert werden. Für manche Surfer mag dies ausreichend sein. Andere gelangen hier jedoch schnell ans Limit.

LastPass: Add-On für gängige Browser

Wenn es nur darum geht, Online-Passwörter zu sichern, ist LastPass möglicherweise die richtige Wahl. Die Software ist eigentlich vielmehr ein Add-On für die beliebtesten Browser wie Firefox, Chrome oder den IE. Sobald LastPass eingerichtet wurde, fungiert es als eine Art Ersatz für die Zugangsdatenverwaltung der Browser.

Firefox und Co. speichern die Zugangsdaten offen einsehbar im Browser, was ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt. Die Abfrage ist dabei ohne Master-Passwort möglich. Genau in diese Bresche schlägt LastPass. Sobald Sie das Add-On installiert haben und angemeldet sind, sichert es alle Zugangsdaten.

Von nun an können Sie sich an jedem PC mit diesem Add-On anmelden und haben immer Ihre Zugangsdaten zur Hand - aber gesichert durch ein Master-Passwort. Besonders erwähnenswert ist bei diesem Tool, dass es Ihnen auch unterwegs zur Verfügung steht. Sie können also auch in portablen Versionen der Browser mit einer speziellen Version von LastPass arbeiten.

Neben der Freeware-Variante von LastPass gibt es noch eine kostenpflichtige Version. Diese stellt die Zugangsdaten auch auf mobilen Endgeräten wie etwa einem Smartphone oder Tablet bereit.

1Password: Kennwörter plattformübergreifend speichern

Wer seine Passwörter über mehrere Geräte hinweg benötigt, sollte sich mit der kostenpflichtigen Passwort-Software 1Password befassen.

Auch 1Password bieten einen Passwort-Tresor, der mit einem Master-Passwort abgesichert wird. Zudem hilft Ihnen das Tool auch bei der Generierung von Passwörtern.

Der Funktionsumfang von 1Password wird durch eine übersichtliche Sortierung der Passwörter in verschiedene Bereiche sowie eine Auto-Füllfunktion für Login-Felder abgerundet.

Wer Apple-Produkte besitzt, kommt bei 1Password besonders auf seine Kosten: Das Tool ist für Macs, iPad sowie iPhones als Software beziehungsweise App erhältlich.

KeePass 2: Passwörter in einem Tresor sichern

Das letzte Tool in unserer Liste ist KeePass 2. Dabei handelt es sich um eine Open-Source-Lösung, die einen breiten Funktionsumfang bietet. Wie bei den anderen Programmen ist KeePass 2 in erster Linie ein Tresor für sämtliche Passwörter, die man im Laufe der Zeit anlegt.

Dieser Tresor wird dabei über ein Master-Passwort gegen den Zugriff von unberechtigten Dritten geschützt. Alternativ kann auch hier eine Schlüssel-Disk angelegt werden, die den Zugang absichert. Der Tresor selbst ist überdurchschnittlich stark verschlüsselt, sodass Ihre Passwörter und Zugangsdaten sicher sind.

Die Übernahme der Zugangsdaten aus KeePass 2 in einen Browser funktioniert reibungslos. Ebenso verhält es sich beim Export Ihrer Passwörter und Benutzernamen. Diese können Sie in vielen verschiedenen Formaten ausgeben, etwa HTML oder CSV. Dadurch fällt das Übertragen oder Ausdrucken von Passwortlisten besonders leicht, selbst für unerfahrene PC-Nutzer.

Wer nicht nur Passwörter verwalten sondern auch generieren will, kann sich ebenfalls auf KeePass 2 verlassen. In der Software ist ein Passwort-Generator integriert, der die Erstellung von sicheren Passwörtern ermöglicht. Sie können hier frei wählen, wie lange Ihr Passwort sein soll und welche Zeichen es enthalten darf.

Die eigentliche Abrundung des Tools erfolgt jedoch durch einen anderen Aspekt. KeePass 2 ist nämlich nicht nur Freeware, sondern auch in vielen unterschiedlichen Versionen zu erhalten. Dazu zählt etwa eine Portable-Version. Diese ermöglicht es Ihnen, die wichtigen Zugangsdaten und Passwörter jederzeit und vor allem sicher bei sich zu führen. Sie sind also auch unterwegs immer mit allen Informationen ausgestattet, die Sie benötigen.

Mit welcher Freeware merke ich mir Passwörter am besten?

Bei der Vielzahl an kostenlos erhältlichen Tools ist es schwierig, den richtigen Begleiter herauszufiltern. Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen kann jedes der drei genannten Programme für Sie in Frage kommen.

Eine klare Empfehlung sprechen wir jedoch für KeePass 2 aus. Die Software ist nicht nur kostenlos, sondern wird auch konstant weiterentwickelt. Eine lange Versionsgeschichte bestätigt dies. Mit KeePass 2 haben Sie also einen Begleiter, der nicht plötzlich vom Markt verschwinden wird.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber