Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

PDF-Dateien bearbeiten

Das Bearbeiten von PDF-Dokumenten ist nahezu nicht möglich. Es gibt jedoch einen Weg, wie Sie PDF-Dokumente dennoch bearbeiten können. Die Lösung bietet das kostenlose Grafikprogramm GIMP. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit GIMP PDF-Dateien bearbeiten können.

Was sind PDF-Dateien?

Bei PDF-Dateien handelt es sich um ein Dokumentenformat, welches nahezu an allen Rechner ohne Probleme geöffnet werden kann. Deshalb ist das Format auch sehr verbreitet, da das Öffnen von PDF-Dokumenten von keiner kostenpflichtigen Software abhängig ist.

Zudem wird mit PDF-Dokumenten sichergestellt, dass der Inhalt so aufgebaut ist, wie dies der Absender beabsichtigt hatte. Bei einem anderen Format existiert das Risiko, dass sich die Elemente des Dokumentes verändern oder verschieben.

Kann man PDF-Dokumente bearbeiten?

Ist ein Dokument erstmal in das PDF-Format exportiert worden, hat man in den meisten Fällen keinerlei Möglichkeiten mehr das Dokument zu verändern - zumindest wenn man nicht im Besitz der Original-Datei ist.

Es gibt jedoch hiervon einige wenige Ausnahmen. So gibt es Tools, mit denen sich PDF-Dokumente "rückkonvertieren" und dadurch bearbeiten lassen (lesen Sie dazu PDF in Word konvertieren). Häufig ist dieser Weg jedoch sehr umständlich.

Die Alternative bildet etwa das kostenlose und frei verfügbare Grafikprogramm GIMP. Mit diesem lassen sich PDF-Dokumente öffnen. Die Bearbeitung erfolgt dabei indirekt.

Wie öffne ich ein PDF mit GIMP?

Um mit GIMP ein PDF-Dokument zu öffnen, starten Sie als erstes das Grafikprogramm selbst. Im Anschluss klicken Sie in der Menüleiste auf "Datei" und anschließend "Öffnen". Wählen Sie nun das PDF-Dokument aus, welches Sie bearbeiten möchten.

Nachdem Sie Ihre Auswahl mit einem Klick auf "OK" bestätigt haben, erscheint ein weiterer Dialog. Hier können Sie auswählen, welche Seiten des PDFs importiert werden sollen.

Nutzen Sie diese Funktion, um etwa nur das Titelblatt oder einen bestimmten Abschnitt des PDFs zu importieren. Alternativ können Sie auch das ganze PDF-Dokument importieren lassen. Vorsicht: Sehr große PDF-Dokumente können zu langen Ladezeiten führen!

Wie bearbeite ich das PDF in GIMP?

Sobald GIMP das PDF importiert hat, werden Sie die Vorgehensweise von GIMP erkennen. Für jede einzelne Seite im PDF-Dokument legt GIMP eine neue Ebene an, die sich individuell bearbeiten lässt.

Suchen Sie sich also einfach die Ebene heraus, die Sie bearbeiten müssen. Im Anschluss daran können Sie mit den klassischen Grafikwerkzeugen an die Tat schreiten.

Haben Sie beispielsweise einen Rechtschreibfehler entdeckt oder ist die Schriftfarbe an einer Stelle falsch? Dann nehmen Sie einfach die passenden Werkzeuge, übermalen den vorherigen Text und legen eine neue Textebene mit der korrigierten Variante darüber.

Wofür eignet sich die PDF-Bearbeitung mit GIMP?

In den meisten Fällen können Sie mit GIMP eher einfache Korrekturen an PDF-Dokumenten durchführen. Aufwändige Aktionen sind hiermit leider nicht möglich. In den meisten Fällen ist es jedoch so, dass sowieso nur kleine Korrekturen vorgenommen werden müssen.

Für eine umfassende Editierung kommen Sie leider nach wie vor nicht um die Originaldatei herum. GIMP ist jedoch für die meisten Bearbeitungen völlig ausreichend.

Wie bekomme ich mein PDF zurück?

Um Ihre bearbeiteten Ebenen im Anschluss wieder in ein PDF zu formen, folgen Sie einfach dem Exportieren-Dialog von GIMP. Wählen Sie hier die Möglichkeit "PDF" aus und folgen Sie den Anweisungen.

Je nach Umfang Ihres GIMP-Dokumentes kann der Export einige Minuten in Anspruch nehmen. Sollte die Datei zu groß sein, empfiehlt sich der Export von Teilen, die anschließend über Dritt-Tools zusammengefügt werden.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber