Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

PDF in JPG umwandeln

Gelegentlich wäre es von großem Vorteil, ein PDF-Dokument in einzelne Bilddateien umzuwandeln. Etwa um mit einem Grafikprogramm weitere Elemente zu ergänzen oder schlicht innerhalb des Dokuments zu schreiben. Eine Lösung dafür bieten diverser Freeware-Tools, die ein PDF in JPG umwandeln. Techfacts stellt Ihnen einige Lösungsmöglichkeiten vor, die online sowie offline zur Verfügung stehen.

Wer ein PDF in ein JPG umwandeln will, wird von einer Vielzahl an Programmen geradezu überwältigt. Nicht alle bieten, was der Werbetext vollmundig verspricht. Wir haben einige Lösungsmöglichkeiten für Sie getestet und stellen diese nachfolgend vor.

Schnellster Weg: Online PDF in JPG umwandeln

Nicht immer ist die passende Software vor Ort verfügbar. Aus diesem Grunde sind vor allem kostenlose Online-Lösungen zur Umwandlung von PDFs in JPG eine attraktive Option. An der Spitze steht hier das Angebot "pdf2jpg". Gehen Sie einfach auf die Website des kostenlosen Anbieters und wählen Sie unten mit einem Klick auf "Durchsuchen" das PDF-Dokument aus, das konvertiert werden soll.

Beachten Sie hier, dass die Datei maximal 15 MB groß sein darf. Im rechten Bereich können Sie die Qualität der Konvertierung einstellen. Bei reinen Text-Dokumenten sind 150 DPI völlig ausreichend. Wenn Ihr Dokument auch Bilder enthält, sollten Sie 300 DPI wählen.

Abschließend können Sie noch eine E-Mail-Adresse angeben. An diese wird eine Nachricht geschickt, sobald Ihr Dokument konvertiert ist. Im Gegensatz zu einer Offline-Lösung wird die Rechenkapazität hier nämlich der Reihe nach verteilt. Das heißt Sie müssen mitunter einige Minuten warten, bis die Konvertierung abgeschlossen ist.

Um den Vorgang zu starten, klicken Sie nur noch auf "Convert PDF to JPG" und warten ab, bis der Konvertierungsvorgang abgeschlossen ist.

Softwarelösung: PDFs zu JPGs mit dem PDFCreator

Wer auf eine kostenlose Offline-Lösung zugreifen will, nimmt bevorzugt den PDFCreator. Öffnen Sie einfach das PDF-Dokument, dass Sie als JPG benötigen. Drucken Sie es anschließend aus und wählen Sie hierfür den PDF-Creator. Sobald sich das Fenster des PDFCreator geöffnet hat, können Sie wählen, welches Ausgabeformat Sie wünschen. Entscheiden Sie sich hier für JPG und klicken Sie anschließend auf "Speichern".

Der PDFCreator legt Ihr PDF nun konvertiert als JPG auf Ihrer Festplatte ab. Etwaige Qualitätseinstellungen können Sie vor dem Speichern über den Button "Einstellungen" treffen. Zusätzlich stehen hier weitere Zielformate wie etwa PNG zur Verfügung. Bei den Einstellungen sollten Sie so vorgehen, wie beim Online PDF to JPG Konverter.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber