Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Video schneiden

HD-Videoaufnahmen sind heute mit zahlreichen Smartphones möglich. Das Filmmaterial im Anschluss zu schneiden bringt viele jedoch an seine Grenzen. Wir stellen Ihnen 5 kostenlose Programme vor, mit denen Sie Videos am PC für lau schneiden können.

Free Video Dub

Free Video Dub ist eine Schnittsoftware, mit der Sie kostenlos Ihre Filmmaterialien schneiden können. Der besondere Vorteil an Free Video Dub liegt darin, dass das Videomaterial verlustfrei geschnitten wird.

Sobald Sie also einen Videoschnitt abgeschlossen haben, wird das Video mit denselben Einstellungen abgelegt, die es auch zuvor hatte. Vor allem für technische Laien eine große Hilfe.

Neben diesem Feature bietet Free Video Dub alle essenziellen Funktionen zum effektiven Schnitt eines Videos.

Windows Movie Maker

Der kostenlose Windows Movie Maker aus dem Hause Microsoft ist aus gutem Grund sehr verbreitet und begehrt. Die Software stellt für die meisten Fälle eine vollwertige Schnittumgebung bereit, bei der Sie einzelne Clips nicht nur schneiden sondern auch neu anordnen, vertonen, überlappen und vieles mehr können.

Den besonderen Erfolg verdankt der Windows Live Movie Maker seiner Funktion, fertiggestelltes Videomaterial direkt im Web zu veröffentlichen. Etwa bei YouTube oder Facebook. Ein separater Arbeitsschritt entfällt dadurch.

Die gewohnt intuitive Bedienung der Software erleichtert zudem den Einstieg in den Bereich Videoschnitt, was vor allem unerfahrenen Nutzern einen erheblichen Vorteil verschafft. Daher ist diese Software auch unser Tipp für Filmschnitt-Anfänger.

VirtualDub

Wenn es professioneller und dadurch auch in der Bedienung komplexer werden darf, sollten Sie sich VirtualDub genauer ansehen. Auch wenn das Handling etwas ungewohnt sein kann, so bietet die kostenlose Software neben dem Videoschnitt einige professionelle Komponenten wie getrennte Bearbeitung von Ton- und Videospuren oder Ton-Synchronisation.

Besonders attraktiv: Mit VirtualDub können Sie zudem von einer beliebigen Videoquelle (etwa einer TV-Karte) aus Aufnahmen anfertigen. Dabei kommt die Software auch mit sehr großen Videodateien zurecht, wie es bei High Definition häufig der Fall ist.

Freemake Video Converter

Ähnlich wie der Windows Movie Maker präsentiert sich der Freemake Video Converter. Weniger optisch, als vielmehr bei der intuitiven Bedienungen. Daher ist der Freemake Video Converter auch ein heißer Tipp für alle Videoschnitt-Anfänger.

Neben den grundlegenden Schnittfunktionen können Sie zahlreiche Effekte und Bearbeitungsmaßnahmen am Videomaterial vornehmen. So ist es etwa problemlos möglich, einem Video einen Untertitel hinzuzufügen.

Funktional zeigt sich das Tool auch bei der Ausgabe des fertig geschnittenen Videos. Zahlreiche Settings mögen auf den ersten Blick zwar verwirren, erlauben jedoch die passgenaue Ausgabe des Videomaterials.

Lightworks

Wenn Sie sich mit den kostenlosen Tools bereits ausgetobt haben, wird es vielleicht Zeit für einen Klassenaufstieg. In diesem Fall sollten Sie sich die Software "Lightworks" genauer ansehen. Erst vor einiger Zeit hat der Hersteller die Software kostenlos als Freeware bereitgestellt.

Hinter Lightworks verbirgt sich eine professionelle Videoschnitt-Software, die problemlos mit teuren kostenpflichtigen Programmen konkurrieren kann. Genau hier zeigt sich unter Umständen aber auch ein Problem: Für Anfänger ist die Bedienung von Lightworks möglicherweise nichts.

Wenn Sie jedoch bereits Erfahrungen sammeln konnten und nun mit einer echten professionellen Videoschnitt-Software arbeiten wollen, müssen Sie hier zugreifen. Einziges Manko: Eine Registrierung ist für den Download und die Nutzung notwendig.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber