Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Was ist ein Gaming PC?

Nicht jeder Computer ist dazu geeignet, Spiele zu spielen. Je aufwendiger die Grafik, desto mehr Leistung benötigt der Rechner, um das Spiel ansprechend und ohne Unterbrechungen wiederzugeben. Oftmals reicht dann die normale Hardware nicht aus, um hochauflösende Spiele ideal zu übertragen. Insbesondere aufwendige Ego-Shooter oder Open-World-Rollenspiele erfordern eine leistungsstarke Hardware- insbesondere eine schnelle Grafikkarte sowie ausreichend Arbeitsspeicher. Hier kommen Gaming-PCs ins Spiel, welche sich mit besonders hoher Leistung durch speziell angepasst Hardware auszeichnen. Diese Computer sind besonders für anspruchsvolle und rechenintensive Games gedacht und ermöglichen so ein außerordentlich komfortables Spielvergnügen.

Wichtige Komponente eines Gaming-PCs

Der Prozessor ist das Herzstück des Gaming-PCs. Dieser führt alle grafisch relevanten Berechnungen durch und steuert den Arbeitsspeicher und viele andere Bauteile. Ein Gaming-PC sollte mindestens über einen Prozessor mit vier Kernen, den sogenannten „Quad Core“ Prozessor, verfügen, um die schnellen Berechnungen auszuführen.

Eine weitere wichtige Komponente ist die Grafikkarte. Sie sorgt für eine ansprechende Grafik in hoher Auflösung. Zu den leistungsstärksten Grafikkarten, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind, zählen die neusten Karten von NVidia und AMD. Ein Grafik-PC, der mit mehreren Bildschirmen betrieben wird, macht es unter Umständen erforderlich, mehr als eine solcher Grafikkarten zu nutzen. Nur für sich selbst stehend nützen diese Komponente übrigens nicht viel – auch ausreichend Arbeitsspeicher ist hier gefragt.

Zudem ist es wichtig, auf dem Gaming-PC auch generell genügend Speicherplatz zu haben, da gerade grafisch sehr aufwendige Games schnell mehrere Gigabyte in Anspruch nehmen.  Für spielfreudige Nutzer empfiehlt sich ein Speicherplatz von mindestens einem oder zwei  Terabyte, um alle Spiele auf der Festplatte unterzubringen. Reicht der Speicher nicht mehr aus, so hilft eine externe Festplatte dabei, die vorhandenen Spiele zu übertragen.

Gaming-PC: Das passende Zubehör

Auch das passende Zubehör gehört zu einem perfekten Gaming-PC: Eine spezielle Gaming-Maus sorgt hierbei für blitzschnelle Reaktionen, während eine geeignete Tastatur optimale Bewegungsabläufe sicherstellt. Zusätzlich sollten Sie sich einen hochauflösenden Monitor, idealerweise mit Full-HD, zulegen, um die Vorzüge einer leistungsstarken Grafikkarte auch gänzlich genießen zu können.

Gaming-PCs: Günstige Modelle bis hin zur exklusiven Premium-Ausstattung

Die hochwertigen Gaming-PCs sind in vielen verschiedenen Preisklassen erhältlich. Günstige Modelle gibt es bereits zu einem Preis von wenigen hundert Euro, während die leistungsstärksten Modelle bis zu 3000 Euro kosten können. Renommierte Marken der Gaming-PCs sind beispielsweise Lenovo, CSL oder Hyrican. Es muss aber keinesfalls immer ein „fertiger“ Gaming-Computer sein. Oftmals lohnt es sich, den leistungsstarken Rechner aus den notwendigen Komponenten selbst zusammenzustellen. Einige Internetshops wie aletoware.com ermöglichen es, den Gaming-PC nach individuellen Vorlieben aus einzelnen selbst gewählten Komponenten zusammenzustellen und professionell bauen zu lassen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber