Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Was ist ein Online-Vergleich?

Im Internet gibt es so gut wie alles. Informationen, Unterhaltung, Dienstleistungen und vieles andere mehr. Oftmals hat man es mit Vergleichen zu tun, gerade, wenn man nach etwas Bestimmtem sucht und sich einen Überblick dessen verschaffen will, was es überhaupt gibt. Und das spart eine Menge Zeit.

Man kann nicht das ganze Internet kennen

Früher musste man noch selbst nach verschiedenen Anbietern suchen, wenn es darum ging, Angebote zu vergleichen. Anfragen stellen, telefonieren, Briefe schreiben. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei, denn es gibt unzählige Vergleiche im Internet, die die wichtigsten Eigenschaften zusammenfassen und aufzeigen, wo Gemeinsamkeiten liegen, welche Unterschiede es gibt.

Besonders beliebt sind Vergleiche im Themenbereich der Versicherungen, da sich hier am meisten sparen lässt. Portale wie Check24 oder Verivox sind den meisten Anwendern wohlbekannt aus der Werbung oder weil sie sogar schon selbst davon Gebrauch gemacht haben. Ihr Mehrwert liegt darin, unzählige Anbieter zu vergleichen und auf die eigenen Bedürfnisse hin optimiert aufzuzeigen.

Vergleiche auch bei Nischen

Nun sind Versicherungen vergleichsweise allgemein. Aber im Internet gibt es nichts, was es nicht gibt und so wird so gut wie jede Nische bedient. Wer beispielsweise Spaß daran hat, Sportergebnisse vorherzusagen, kann bei Beste-Wettanbieter.biz schauen, welcher Anbieter für seine Lieblingssportart am besten geeignet ist, wo es die besten Quoten gibt und so weiter.

Das Internet für sich arbeiten lassen

Gerade Vergleichsseiten für Nischen sind oftmals eine sehr gute Quelle, um einen Überblick darüber zu erhalten, was das Netz hergibt, und das ohne das ganze Internet an verschiedenen Orten durchforsten zu müssen. Nischen-Vergleichsportale bieten zudem oft den Vorteil, dass sie unabhängiger sind als die großen Seiten, denn die lassen sich gerne von Anbietern mit Provisionen locken – und wer da nicht mitmachen möchte, wird eben nicht gelistet.

Die meisten Vergleichsportale entstanden aus einer einfachen Idee, um eine Marktlücke zu schließen. Der Betreiber hat nicht selten selbst nach Informationen gesucht und dachte, dass seine Erkenntnisse womöglich auch anderen Surfern weiterhelfen können. Viele derartige Portale entstanden also aus idealistischen Gründen mit viel Liebe zum Detail und das kann man den Seiten auch ansehen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber