Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Was ist eine .docx-Datei?

Wer regelmäßig mit Office-Dokumenten arbeitet, stolpert irgendwann über die Dateiendung .docx von Microsoft. Viele sind sich unsicher, was es mit diesem Dateityp auf sich hat und wie damit umzugehen ist. Wir lüften das Rätsel.

ppt, doc, xls - Die Liste der Dateiendungen von Microsoft-Dateien ist schier endlos lang. Schlimmer aber noch: Sie ist nicht fortlaufend identisch. Über die Jahre hinweg haben sich verschiedene Dateiendungen etabliert. Dazu zählt auch die Endung "docx", welche immer wieder anzutreffen ist.

Was ist eine .docx-Datei?

Bei einer .docx-Datei handelt es sich um ein ganz simples Microsoft Word Dokument, also eine Textdatei. Sie können das Dokument also einfach mit Microsoft Office oder jeder anderen Word-kompatiblen Software öffnen.

Woher kommt .docx?

Das Dateiformat .docx wurde im Jahr 2003 mit dem Marktstart von Word 2003 eingeführt. Der größte Vorteil dieses neuen Dateiformats lag darin, dass es auf XML basiert. Daraus resultierte eine deutlich geringere Größe der Word-Datei, als dies etwa noch bei .doc-Dateien der Fall war.

Welche Programme können .docx-Dokumente öffnen?

Docx-Dokumente lassen sich natürlich grundsätzlich mit Microsoft Word öffnen. Darüber hinaus können aber noch weitere Programme mit dem Dateiformat umgehen. Dazu gehört etwa OpenOffice, LibreOffice, Google Docs als Online-Office sowie spezielle Betrachtungsprogramme wie etwa der Word Viewer.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber