Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Watchever testen und kündigen

Video-On-Demand ist ein nach wie vor nicht vollständig entwickelter Marktzweig. Es gibt zwar bereits Anbieter, doch von einer echten Konkurrenzsituation kann keine Rede sein. Anfang Januar ist der Dienst Watchever gestartet. Dieser hat das Potenzial, den deutschen Markt so richtig aufzuwirbeln.


  • Autor: 
    ikostudio
  • Quelle: 
    Depositphotos

Ein langes Wochenende und das Fernsehprogramm will einfach keine anständigen Sendungen hergeben? Eine Situation, die sicherlich in so manchem deutschen Wohnzimmer bereits vorgefallen ist. Die Auswege sind dabei überschaubar, wenn man einmal von Pay-TV absieht.

Eine vollwertige Lösung sind in solchen Fällen sogenannte Dienste, die Video-On-Demand anbieten. Am deutschen Markt ist das Angebot bisher überschaubar gewesen, doch seit Januar erkämpft sich der Dienst Watchever seinen Platz in der Mitte. Wir zeigen Ihnen, was der Dienst bietet und wie Sie ihn testen können.

Was ist Watchever überhaupt?

Bei dem neuen Dienst Watchever handelt es sich um einen Service, der Video-On-Demand (VoD) des Streaming-Anbieters Vivendi bereitstellt. Über Watchever können Sie verschiedenste Filme und Serien aller Genres wie etwa Breaking Bad ansehen.

Was kostet mich Watchever?

Watchever kann gegenwärtig in einer kostenlosen 30-Tage-Testphase ausprobiert werden. In dieser ist das gesamte Angebot kostenlos nutzbar. Danach liegt die monatliche Gebühr für das gesamte Portfolio bei 8,99 Euro im Monat.

Der Preis ist dabei durchweg fair, obgleich man festhalten muss, dass alle bereitgestellten Filme bereits längerfristig auf DVD gekauft werden können. Vergleichen kann man Watchever mit dem Musikdienst Spotify. Für diesen Anbieter werden in der Premium-Version 9,99 Euro fällig. Dadurch dürfen Sie nahezu jeden Song legal hören, aber nicht herunterladen.

Wie registriere ich mich für die Testphase?

Um sich für eine kostenlose 30-Tage-Testphase bei Watchever zu registrieren, müssen Sie ganz einfach auf die Website von Watchever gehen. Klicken Sie dort auf "Jetzt kostenlos ausprobieren". Die Seite lädt daraufhin neu.

Durchlaufen Sie anschließend ganz einfach den Registrierungsprozess, bei dem Sie neben Namen und E-Mail-Adresse auch bereits Daten für ein eventuell längerfristiges Abonnement hinterlegen müssen.

Nachdem Sie diese einfachen Schritte erledigt und Ihre Registrierung bestätigt haben, können Sie ab diesen Zeitpunkt Watchever 30 Tage lang kostenlos und in vollem Umfang ausprobieren.

Wie kann ich die Testphase kündigen?

Sollte Ihnen Watchever nicht gefallen und Sie nicht in ein Abonnement fallen wollen, müssen Sie Ihren Vertrag kündigen. Die gute Nachricht zuerst: Sollten Sie die Kündigung in der Testphase versäumen, ist das kein Problem. Die Abrechnung von Watchever läuft monatlich. Im schlimmsten Fall zahlen Sie also 8,99 Euro für den Folgemonat nach der Testphase.

Ansonsten kündigen Sie Ihr Konto wie folgt: Loggen Sie sich in Ihren Watchever-Account ein und wählen Sie dort "Mein Profil" aus. Dort finden Sie auch den Abschnitt "Kündigen". Klicken Sie darauf und tätigen Sie im Anschluss alle relevanten Eingaben für die Kündigung. Schon ist alles erledigt.

Alternativ können Sie auch auf dem Postweg, also schriftlich, eine Kündigung an den Betreiber von Watchever versenden. Dies ist aufgrund der bequemen Online-Kündigung jedoch nicht notwendig.

Welche Kündigungsfristen muss ich beachten?

Laut den AGBs von Watchever gibt es keine. Anders ausgedrückt: Sie können Ihre Kündigung am 30. beziehungsweise 31. eines Monats über Ihr Watchever-Profil durchführen und sind damit bereits für den Folgemonat "vom Haken".

Das macht es für Sie besonders bequem, den Dienst ausgiebig zu testen. Schließlich müssen Sie nicht bereits zwei Wochen nach Registrierung damit loslegen, eine Kündigung in Auftrag zu geben.

Auf welchen Geräten kann ich Watchever nutzen?

Der besondere Vorteil von Watchever: Es gibt praktisch keine echte Einschränkung, über welche Endgeräte Sie die Inhalte von Watchever beziehen möchten.

Nutzbar ist Watchever problemlos auf Mac, Windows, Apple TV, Smartphones und Tablets mit iOS und Android.

Gibt es noch weitere technische Voraussetzungen?

Ja, in jedem Falle muss Ihre Internetanbindung mindestens mit DSL 2.000 oder vergleichbar ausgestattet sein. Diese Geschwindigkeit ermöglicht Ihnen, das Videomaterial von Watchever in "normaler" Auflösung, also ohne HD, anzusehen.

Wenn Sie die Filme und Serien von Watchever in High-Definition betrachten möchten, kommen Sie um einen deutlich breitbandigeren Anschluss nicht herum. Hier liegt die unterste Grenze bei DSL 6.000 oder vergleichbar. Erst ab dieser Geschwindigkeit können Sie Videos flüssig in HD-Qualität ansehen.

Auch wenn bei den beiden Mindestgeschwindigkeiten alles soweit störungsfrei läuft, sei an dieser Stelle noch darauf hingewiesen, dass eine schnellere Anbindung noch vorteilhafter wäre. Sollte jemand während des Filmstreams etwa einen Download durchführen, reicht die Bandbreite vermutlich nicht mehr aus, um den Film flüssig abzuspielen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber