Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Wie viele Prozessor-Kerne?

Wer auf der Suche nach einem neuen Prozessor ist, steht vor vielen Fragen. Eine davon ist die, wie viele Kerne der neue Prozessor haben soll. Unser Leitfaden hilft Ihnen bei der Entscheidung.

Der technische Fortschritt bringt immer neue Prozessoren auf den Markt, die mit zusätzlichen "Kernen" punkten.

Die Maxime ist dabei meist klar kommuniziert: Mehr Kerne, mehr Power. Doch ganz so einfach ist es in den meisten Fällen leider nicht.

Was nützen multiple Kerne?

Bei mehreren Kernen ist Ihre CPU erst einmal dazu in der Lage, mehrere Aufgaben parallel zu bewältigen. Auf den ersten Blick klingt das gut und vernünftig.

Dennoch sollten Sie sich die Frage stellen, ob es wirklich eine 6-Kern-CPU sein muss. Vergleichen Sie es am besten mit dem realen Leben: Würden Sie einen Sportwagen kaufen, weil Sie ein schnelleres Auto wollen? Oder genügt ein leistungsstarker "normaler" Pkw?

Wie viele Kerne haben Prozessoren heute?

Die Auswahl am Markt ist üppig.

  • Ganz unten liegen die Ein-Kern-Prozessoren, auch Single Core genannt.
  • Danach folgen Dual-Core (zwei Kerne),
  • Triple-Core (drei Kerne),
  • Quad-Core (vier Kerne),
  • Hexa-Core (sechs Kerne) und zuletzt
  • Acht-Kern-Prozessoren.

Sie sehen also: Die Bandbreite der Kaufmöglichkeiten ist enorm. Umso schwieriger ist eine treffsichere Entscheidung für den Kunden.

In den meisten Fällen entscheiden sich diese mindestens für das Mittelfeld. Wer vorsorgen will, greift gleich ganz oben zu. Aber macht das Sinn?

Wie viele Kerne brauche ich?

  • Single Core: Die "älteste" Variante wird zwar heute noch immer verbaut, ist aber längst überholt. Nehmen Sie davon Abstand.
  • Dual Core: Lange Zeit waren diese Modelle der Renner. Doch die steigende Rechenleistung führt auch Sie zunehmend ins Abseits. Aktuelle Spiele oder Software-Anwendungen zwingen diese Modelle häufig in die Knie. Wer "nur" arbeiten will, fährt hier jedoch immer noch gut.
  • Triple- oder Quad-Core: Sie wollen anständige Leistung, zum fairen Preis und vielleicht sogar ein paar Reserven für die Zukunft? Dann müssen Sie in diesem Bereich zugreifen. Mehr Kerne nützen bei aktuellen Spielen übrigens nichts. Die meisten aktuellen Games sind nicht darauf ausgelegt, mehr als 4 Kerne auszulasten.
  • 6-Kern und 8-Kern: Sie möchten für die nächsten Jahre vorgesorgt haben, der Faktor Preis ist eher nebensächlich und auch die effektive Auslastung der Komponenten ist Ihnen unwichtig? Dann greifen Sie hier zu.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber