Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Welches iPhone Case?

Smartphones sind zwar durchaus stabil, doch häufig führen bereits kleine Verunreinigungen zu Kratzern am Glanzlack oder dem Display. Bevor der Schaden eingetreten ist, sollte man bereits auf ein Schutzhülle für das iPhone zurückgreifen. Dabei gibt es unterschiedliche Optionen. Wir stellen Ihnen die häufigsten Varianten vor.

Eine unachtsame Bewegung oder schlicht die falsche Situation, schon ist es passiert. Ein Kratzer oder sogar ein Sprung zieren nun Ihr iPhone. Das Gerät ist zwar durchaus stabil. Jedoch nicht unzerstörbar. Bevor solche Fälle eintreten, sollten Sie lieber auf ein Schutzcase für Ihr iPhone zurückgreifen.

Welche Arten von Cases gibt es für das iPhone?

Sicherlich haben Sie schon die unterschiedlichsten Schutzhüllen für Smartphones wie das iPhone gesehen. Diese Cases gibt es für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke. Einige sind beispielsweise wasserfest, so dass keine Regentropfen in Ihr iPhone eindringen können. Wieder andere sind für Outdoor-Aktivitäten angelegt. Ein Sturz des iPhone wird damit meist problemlos abgefedert.

Deutlich stylischer sind dagegen klassische Cases, die aus Metall oder Plastik sind. Diese geben Ihrem iPhone einfach den zusätzlichen Schutz, in gewohnt cooler Optik. Wer unter all den Cases auffallen möchte, sollte sich sein eigenes Case designen. Auch das ist problemlos möglich.

Wasserfeste Cases & Outdoor Cases für das iPhone

Mit am teuersten sind iPhone Cases, die für extreme Situationen angelegt sind. Etwa für den Outdoor Einsatz. Bekannt sind hierbei etwa die Lifeproof Cases, die für rund 50 Euro käuflich erworben werden können.

Diese Cases punkten für einen Schutz, der sich an militärischen Standards orientiert. Minustemperaturen sowie Stöße und Stürze werden problemlos kompensiert. Wasser kann bei einer Tiefe von zwei Metern bis zu 30 Minuten vom Eindringen abgehalten werden.

Wie Sie sehen, sind die Einsatzgebiete entsprechender Cases extrem. Dementsprechend wird man darauf nur unter speziellen Bedingungen angewiesen sein, die es im normalen Alltag selten gibt.

Stylische Büro-Cases

Klassisch gestylt sind hingegen Büro-Cases. Hier gibt es eine Vielzahl von Anbietern, so dass an dieser Stelle kein konkreter Hersteller benannt wird. Büro-Cases zeichnen sich in der Regel durch ihre klassische Optik aus. Sie verschmelzen nahtlos mit dem iPhone und bilden eine geradezu perfekte Symbiose.

Entscheiden müssen Sie sich lediglich zwischen Metall und Kunststoff. Während die eine Lösung sehr massiv ist und sich vor allem haptisch sehr hochwertig anfühlt, ist die andere Option elastisch und federt dadurch Stöße meist besser ab.

Anbieter wie spreadshirt.de vertreiben derartige Cases zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Hinzukommt eine weitere Zusatzfunktion, die nachfolgend beschrieben wird.

iPhone Case selber gestalten

Wenn jeder Nutzer mit einem schwarzen oder weißen iPhone Case unterwegs ist, wird es schwierig, das eigene iPhone darunter zu erkennen. Individualisierung ist also angesagt.

Es ist beispielsweise kein Problem, die Cases der Mitarbeiter-iPhones mit dem Firmenlogo zu bedrucken. Dies fördert die Außenwahrnehmung. Auch für Privatpersonen ist die Individualisierung sehr empfehlenswert. Insbesondere wenn Sie Ihr iPhone gerne mal auf den Tisch neben andere iPhones legen.

Prägen Sie sich ein Lieblingssymbol, einen Text oder ein Muster auf das Case. So wissen Sie immer genau, welches der iPhones zu Ihnen gehört.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber