Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Windows 7 automatisch herunterfahren

Wenn man den eigenen PC auch in Abwesenheit zu einem bestimmten Zeitpunkt oder nach einer bestimmten Zeitspanne ausschalten will, kann man auf verschiedene Tools zurückgreifen. Techfacts stellt Ihnen vier Tools für Windows 7 vor, die Ihnen beim Abschalten in Abwesenheit behilflich sind.

PC Auto Shutdown

Das erste Tool in unserer Reihe heißt PC Auto Shutdown. Der Name ist dabei sprichwörtlich Programm. Nachdem die Software installiert ist, können Sie völlig frei einstellen, nach welchen zeitlichen Abständen der PC heruntergefahren werden soll.

Dabei besitzt PC Auto Shutdown noch ein besonderes Feature: Die Software kann Ihren PC nämlich nicht nur herunterfahren, sondern auch einen Neustart einleiten oder in den Ruhezustand gehen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, beim Shutdown den Mülleimer sowie Browsercache und Verlauf leeren zu lassen.

Ausschalter

Wenn Sie Ihren PC wiederkehrend zu einem bestimmten Zeitpunkt herunterfahren wollen, ist "Ausschalter" die perfekte Wahl. Neben dem Herunterfahren ermöglicht es Ausschalter auch den Benutzer vom PC abzumelden oder einen Neustart herbeizuführen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, warnt Ausschalter eine Minute vor dem eigentlichen Shutdown den Benutzer. Dabei lässt sich der Shutdown-Vorgang Ihres Windows 7 PCs jederzeit mit einem Klick auf "Abbrechen" unterbinden. Mit schlanken 400KB ist Ausschalter ein idealer Begleiter für den USB-Stick.

Shutdown Timer

Auch beim Shutdown Timer handelt es sich um ein Programm, das Ihnen beim Herunterfahren Ihres PCs behilflich ist, wenn Sie selbst nicht vor Ort sein können. Dabei haben Sie hier die Wahlmöglichkeit den Abschaltvorgang entweder nach einer bestimmten Zeitspanne (Countdown) oder zu einem fixen Zeitpunkt (Uhrzeit) einzuleiten.

Die Restzeit beziehungsweise der Zeitpunkt des Shutdowns wird in einem kleinen transparenten Fenster dargestellt, kann aber auch vollständig versteckt werden. Die Software läuft problemlos mit Windows 7, beim Herunterfahren erhalten Sie jedoch nur wenige Sekunden vor der Ausführung eine letzte Warnung. Diese Zeitspanne ist unter Umständen zu kurz.

Sleep Timer

Mit dem Sleep Timer erhalten Sie ein Auto-Shutdown-Tool, welches Ihnen die Möglichkeit bietet, Abschaltvorgänge für einen gesamten Wochenrhythmus zu planen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit mit dem Sleep Timer einen Neustart des PCs zu einer bestimmten Zeit durchzuführen.

Wenn Sie also befürchten in den Abendstunden vor dem PC einzuschlafen, können Sie mit dem Sleep Timer Ihren PC automatisch herunterfahren. Doch Vorsicht: Wenn im Hintergrund Programme mit ungespeicherten Inhalten laufen, wird der Shutdown-Vorgang nicht durchgeführt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber