Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

WLAN-Repeater für die Steckdose

Wenn die WLAN-Verbindung wieder einmal dauernd abbricht, ist es höchste Zeit für ein Upgrade. Mit einem WLAN-Repeater für die Steckdose treffen Sie die richtige Wahl für mehr Reichweite. Wir zeigen, wie es funktioniert und was es kostet.

Vor allem in größeren Häusern oder bei dicken Mauern ist es ein bekanntes Problem. Die WLAN-Verbindung zum Router kommt einfach nicht zustande. Und falls doch, dann mit katastrophaler Signalstärke.

Es gibt viele Möglichkeiten, um die Signalstärke zu erhöhen. Die mitunter einfachste Methode sind jedoch WLAN-Repeater für die Steckdose.

Wie funktioniert so ein WLAN-Repeater?

Im Wesentlichen können Sie sich einen WLAN-Repeater wie eine Vermittlungsstelle zwischen Ihrem Endgerät (wie Laptop und Tablet) und dem Router vorstellen.

Sie stecken den WLAN-Router in eine beliebige Steckdose, in der Sie die WLAN-Reichweite erhöhen wollen, und koppeln ihn mit Ihrem Router. Im Falle von AVM-Produkten (Stichwort Fritz!Box) geht das besonders einfach.

Bei anderen Geräten ist es komplizierter, da Sie hier die MAC-Adresse sowie die SSID zuweisen müssen. Wenn Sie technisch nicht versiert sind, kann Sie das an Ihre Grenzen bringen.

Sobald der WLAN-Repeater eine Verbindung mit dem Router aufgebaut hat, verbinden Sie Ihre Endgeräte direkt mit dem Repeater. Dieser leitet das Signal per WLAN zum Router weiter und sorgt somit für eine starke Verbindung, auch über Mauern und größere Entfernungen hinweg.

Was kostet mich so ein WLAN-Repeater?

Hier stellt sich vor allem die Frage, welchen Komfort Sie genießen wollen. Der oberhalb erwähnte WLAN-Repeater aus dem Hause AVM kostet Sie gegenwärtig noch rund 80 Euro.

Unnötig zu erwähnen, dass der Einsatz einer Fritz!Box die besten Ergebnisse liefert und deshalb dringend angeraten ist. Nicht zuletzt weil der Repeater beinahe automatisch eine Verbindung herstellt.

Es geht natürlich auch etwas günstiger und einfacher. Ebenfalls aus dem Hause AVM kommt der Repeater 300E, den Sie bereits für rund 70 Euro online kaufen können.

Seine Bedienung ist ebenfalls denkbar einfach, zusätzlich bietet er vielfältige Anschlussmöglichkeiten für zusätzliche Geräte wie Drucker oder Scanner.

Wenn Sie richtig sparen wollen, kommt möglicherweise der Huawei WS320 für Sie in Frage. Der WLAN-Repeater kostet schlanke 30 Euro und bietet die grundlegende Funktionalität eines WLAN-Repeaters - mehr aber auch nicht.

Worin unterscheiden sich teure von günstigen Modellen?

Grundsätzlich können alle WLAN-Repeater die Reichweite Ihres WLANs verstärken. Mit dem Preis kommen jedoch angenehme Zusatzfunktionen. Etwa eine fast automatische Einrichtung wie im Falle von AVM.Wenn Sie vor der Frage stehen, ob Sie 30 oder 80 Euro für einen WLAN-Repeater ausgeben sollen, die doch beide eigentlich dasselbe können, sollten Sie nochmal innehalten.

Alternativ kann der WLAN-Repeater mehrere Anschlussmöglichkeiten für weitere Hardware bieten. So bieten manche WLAN-Repeater einen Steckplatz für LAN-Verbindungen. Ein Drucker lässt sich somit als Netzwerkdrucker verbinden, auch wenn er selbst nicht WLAN-fähig ist.

Der Preis macht hier wie so oft den Unterschied bei Komfort und Funktionalität.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber