Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Wofür Raspberry Pi nutzen?

Ein Computer für etwa 35 US-Dollar ist unmöglich? Falsch gedacht. Mit dem Raspberry Pi ist genau dieser Schritt gelungen. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei diesem Gerät handelt und wie Sie es nutzen können.

Eine kleine Rechenmaschine für 35 US-Dollar scheint unmöglich. Doch mit dem Raspberry Pi ist genau dieser Schritt gelungen. Der kleine Computer wartet zwar nicht mit High-End Leistung auf. Doch gerade für Tüftler und Techniker, die gerne kleine Schritte vollziehen wollen, ist der Hosentaschen-Rechner die richtige Wahl.

Wo kann ich den Raspberry Pi einsetzen?

Der Raspberry Pi ist tatsächlich ein "vollwertiger" PC für die Hosentasche. Windows 7 und Co. laufen darauf leider nicht. Doch auch die separaten Betriebssysteme bieten die notwendigen Grundkomponenten. So ist es etwa möglich, Office-Anwendungen oder dergleichen über den kleinen Rechner zu nutzen.

Seine geringe Rechenkapazität machen ihm hier jedoch zu schaffen. Einige Anwendungen brauchen mehrere Sekunden um vollständig zu starten.

Seine wahre Größe kann der Raspberry Pi erst dann ausspielen, wenn es um Medieninhalte geht. Dann schaltet sich nämlich die separate GPU zu und sorgt für einen ordentlichen Leistungsschub.

Wofür kann ich den Raspberry Pi noch einsetzen?

Im Kern existieren derzeit vor allem vier Einsatzmöglichkeiten für den Mini-PC Raspberry Pi. Diese sind:

  • PC-Entwicklung: Aufgrund seiner geringen Kosten und einfachen Struktur eignet sich der Raspberry Pi vor allem für Personen, die sich mit der grundlegenden Funktionsweise eines Computers auseinandersetzen wollen.
  • Media Center: Aufgrund seines Grafikchips und spezieller Software ist der Raspberry Pi auch bequem als Media Center einsetzbar. Mit der passenden Software und einer externen Festplatte ist die Verbindung mit dem heimischen Fernseher schnell hergestellt.
  • File-Server: Der Raspberry Pi ist zwar eigentlich kein echter "NAS-Server". Dennoch können Sie mit dem kleinen Hosentaschen-PC einen Homeserver betreiben. Die private Cloud im Mini-Format sozusagen.
  • Bilderrahmen: Sie ärgern sich, dass die meisten digitalen Bilderrahmen so teuer sind? Wenn Sie einen alten Monitor besitzen, können Sie diesen über den Raspberry Pi ansteuern und ihn zum digitalen Bilderrahmen umfunktionieren. Vielleicht etwas groß, aber eine interessante Option.

Soll ich mir den Raspberry Pi kaufen?

Wenn Sie gerne mit Computern arbeiten, genauer gesagt basteln, ist der Raspberry Pi für Sie vielleicht genau die richtige Komponente. Doch Vorsicht: Die Nutzung ist keinesfalls so einfach wie das schlichte Einschalten eines Windows PCs. Etwas Aufwand müssen Sie einkalkulieren. Dafür können Sie auf die Ergebnisse doppelt stolz sein.

Welche Variante des Raspberry Pi brauche ich?

Gegenwärtig gibt es zwei Modelle, die sich im Preis nur um wenige Euros unterscheiden. Aufgrund des geringen Preisunterschieds und des doch merklichen Mehrwerts ist die Variante B des Raspberry Pi zu empfehlen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber