Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Klamm - Große Community mit eigener Währung

Immer wieder war ich auf der Suche nach einer mir geeigneten Community, bis ich sie schließlich gefunden hatte: Klamm. Klamm ist nach dem Erfinder und Entwickler, Lukas Klamm, benannt und hat auf Grund des hohen Erfolgs circa angemeldete 350.000 Mitglieder. Für mich besonders interessant war die eigene Währung, die je nach Kurs in Euro umgetauscht werden kann. Auf Deutschlands größter Startseite bekommt man für Aufrufe, Klicks, Aktivität und anderes Bonuspunkte, sogenannte Klammlose.

Noch vor einigen Jahren bekam ein Mitglied für 1 Million Klammlose etwa 3,50 Euro. Diese Zeiten sind leider auch schon lange vorbei, denn heute bekommt man pro Million nur noch etwa 0,15 Euro. Klammlose muss man sich verdienen, das klappt durch Seitenaufrufe nicht so schnell. Am besten verdient man sich eine kleine Summe durch Bannerklick, Pop-Ups und Seitenaufrufe selbst. Pro Aufruf werden 0,5 Cent dem Konto gutgeschrieben. Bis man die Auszahlungsgrenze von 5 Euro erreicht hat, dauert es etwa 1000 Klicks. Da ein Aufruf nur ale 30 Minuten vergütet wird, braucht es ungefähr 21 Tage am Stück, bis man 5 Euro zusammen hat. In der Praxizs sieht es jedoch nicht so rosig aus, da dauert das ganze mindestens 3 Monate.

Ich hab mir ein paar virtuelle Credits immer durch das Erstellen von Webdesigns, Texten oder durch Umsetzung von Internetseiten verdient. Oftmals habe ich die verdienten Klammlose sofort verspielt, denn für mich sind die Klammlose mittlerweile nur noch kleine Zahlen in einem großen System eines Servers. Manchmal hat man Glück, da knackt man den Jackpott und vervielfacht seine Lose. Mein Rekord war bei einem Gesamteinsatz von 100 Millionen Klammlose, ein Gewinn von 500 Millionen Klammlosen.

Da Klamm eine sehr gefragte Community ist, erfand man ein System, um Klammlose von anderen Seiten zu erspielen und auf das virtuelle Konto zu überweisen. Durch sogenannte EFs ist es möglich, Klammlose auf einer anderen Seite, außer der Klamm-Seite zu verwenden und später wieder zurückzusenden. Das ist eine sehr praktische Erfindung.

Die Anmeldung auf Klamm erfolgt sehr schnell und einfach, wer sich im Forum anmelden möchte, dies ist sehr zu empfehlen, kann Arcade-Games spielen, Highscores knacken, Klammlose verdienen, mit zehntausenden von Mitgliedern schreiben und eine Zeit lang sehr viel Spaß haben. Klamm ist für mich eine sehr gute Idee mit hervorragender Umsetzung. Die Moderatoren passen vielleicht manchmal zu eifrig auf, dass alles gut geht, aber das sollte beider Bewertung nicht zu sehr ins Gewicht fallen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte