Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Alle wichtige Informationen zu Kodi IPTV – Fernsehen über das Internet

Heutzutage ist es kein Muss mehr ein TV-Gerät zu haben. Früher wäre das unvorstellbar gewesen, aber dank der modernen Technik entwickeln sich auch die Streaming-Dienste immer weiter – so gibt es mittlerweile Anbieter, die es ermöglichen auf dem Smartphone oder Tablet fernzusehen. Dadurch kann man sich viel flexibler bewegen und genießt eine deutlich größere Auswahl zwischen den verschiedenen Serien, Filmen und normalen Fernsehprogrammen. In diesem Zusammenhang spielt das Kodi IPTV eine wichtige Rolle – was da dahinter steckt, erfahren Neugierige in diesem Beitrag.

Was ist IPTV?

Unter diesem Begriff versteht man Internet Protocol Television. In diesem Zusammenhang ist das Streamen von Live-TV sowie diversen Serien und Filmen gemeint. All das funktioniert reibungslos über das Internet. Damit ist für das Ansehen von diversen Fernsehprogrammen theoretisch kein Kabel oder keine Satellitenschüssel mehr notwendig.

Allgemein kann gesagt werden, dass das ursprüngliche Fernsehen über Satellit oder Kabel immer weiter aussterben wird. Seit einem geringen Zeitraum können sogar die üblichen Sender wie ARD oder ZDF auf jedes kompatible Gerät gestreamt werden. Die zukünftigen Entwicklungen werden sich immer weiter von den bisherigen Satelliten- oder Kabelempfängern wegbewegen.

Worin liegen die Vorteile vom IPTV-Fernsehen?

Wer sich unabhängig von seinem Fernsehgerät machen möchte, der sollte IPTV nutzen. Durch die Nutzung von IPTV ist es nämlich möglich, seine Lieblingsserie auch ohne Empfangsgerät anzusehen. Dank dieser Entwicklung muss nun niemand mehr zu Hause sitzen, um seine Lieblings-Soap zu schauen. Stattdessen kann beinahe jedes Programm, das von IPTV unterstützt werden, auf dem Smartphone oder Tablet gestreamt werden – egal, ob man in der Bahn, auf dem Bahnhof oder im Bus sitzt.

Um IPTV zu empfangen, benötigt man lediglich einen Receiver, der dann direkt mit dem Router verbunden wird. Wer eine Kodi IPTV Anleitung haben möchte, der kann sich diesen Artikel durchlesen. Hier erfahren Neulinge alle wichtigen Informationen zur IPTV App.

Die große Auswahl verschiedener Filme, Serien und Live-TV

Wenn man sich für das Kodi IPTV entscheidet, dann kann man nicht nur diverse Serien oder Filme ansehen, sondern auch die üblichen Programme der Fernsehsender streamen. Das bezeichnet man dann als Live-TV – Kodi kann man innerhalb weniger Minuten einrichten und dann nutzen.

Wer das Live-TV nutzen möchte, der benötigt verschiedene Addons (in der Fachsprache werden sie auch als PVR-Client bezeichnet). Die Installation ist ganz leicht und kann jeder für sich vornehmen. Wenn man sich unsicher ist, dann gibt es online auch diverse Foren, in denen man seine Fragen stellen kann. Wichtig ist, dass sich die Nutzer die legale Senderliste herunterladen – hier kann man zwischen diversen Radio- und TV-Sendern auswählen. Das Ziel von Kodi ist es, bequem von überall aus, auf die üblichen Fernsehprogramme zugreifen zu können. Wenngleich immer mehr Menschen sich gegen das Schauen der normalen Fernsehsender entscheiden, gibt es immer noch jene, die sich hin und wieder von namhaften TV-Programmen berieseln lassen wollen.

Wer dennoch lieber einmal eine DVD ansieht oder diese kopieren möchte, der kann sich diesen Artikel ansehen: https://www.techfacts.de/ratgeber/macx-dvd-ripper-pro-dvd-filme-kinderleicht-kopieren.

Kritische Stimmen – ist Kodi illegal?

Auch, wenn es immer mal wieder solche Behauptungen gibt, betonen Experten, dass die Kodi App legal ist und auch bleiben wird. Dadurch, dass es sich hierbei lediglich, um eine Mediacenter-Software (Kodi Media Center) handelt und erst die Kodi IPTV Addons (wie oben beschrieben) heruntergeladen werden müssen, ist alles legal.

Je nachdem, welche Inhalte man sich dann herunterlädt, kann das ganze Streamen illegal werden. Das hängt aber vom jeweiligen Nutzer ab und hat nichts mit dem Kodi IPTV selbst zu tun. Deshalb braucht sich niemand Sorgen machen – wenn das richtige Nutzerverhalten geboten ist. Es gibt den Kodi-Store, in dem man als Kunde Zugriff auf diverse freie Mediatheken sowie auch YouTube-Videos hat. Wählt man hierüber die Inhalte aus, die man streamt, wird sicherlich nichts passieren.

Falls man sich jedoch dazu entscheiden Filme von namhaften Regisseuren herunterzuladen, die man sonst auf dem Markt nicht freibekommt, dann bewegt man sich in einer Grauzone. Wer glaubt, dass man hierbei nicht erwischt werden würde, der kann sich irren. Dank der IP-Adresse, die jeder PC automatisch generiert und auch offen einsehbar ist, ist es kein Problem, den Täter zu nennen und zu überführen. Somit sollte man Kodi immer bewusst und legal benutzen.

 

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber