Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Strom ganz ohne Kabel und Akkus

Wie Intel-Forscher derzeit berichten, ist es vor kurzem gelungen, eine 60-Watt-Glühbirne ohne elektrischen Strom durch eine Kabelverbindung zum glühen zu bringen. Sicherlich fragen sich viele, wie derartiges ermöglicht werden konnte. Die Technik entwickelt sich weiter, deswegen versucht man sich aktuell an der sogenannten Wireless Resonant Energy Link - Technologie.

Mit Hilfe der WREL ist es möglich, Notebooks, Handys und andere mobile Geräte mit Strom zu versorgen, wenn eine kompatible Energiequelle in naher Umgebung ist.

Diese Quellen versorgen tragbare Geräte kabellos mit Strom über Strahlungen und besondere Frequenzen. In etwa 5 Jahren möchte Intel das Konzept vermarkten und größere Entfernungen überwinden.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber