Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Gehaltsrechner: Tools und Software

Was bleibt nach Abzug von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen eigentlich noch übrig? Eine Frage, die besonders beim Jobwechsel, einer Gehaltserhöhung oder einem Krankenkassenwechsel unter den Nägeln brennt. Diverse kostenfreie Tools oder Software können Aufschluss darüber geben, wohin wie viel Geld eigentlich fließt.

Ob Gehaltserhöhung, Jobwechsel, eine neue Krankenkasse oder schlichtes Interesse, wohin welche Gelder eigentlich wandern: Gehaltsrechner helfen, auf einfachste Weise herauszufinden, wie viel vom Brutto übrigbleibt. Solche Tools gibt es kostenfrei im Web oder als Software-Download.

Win LohnInfo: Gehaltsrechner für Windows

Win LohnInfo, als 20 Tage-Testversion in vollem Funktionsumfang zum Download bei Softonic erhältlich, zeigt, wohin das Geld überhaupt wandert: Lohnsteuer, Soli, Sozial- und Krankenversicherung werden aufgezeigt, außerdem kann das Einkommen berechnet werden. Ein integrierter Lohnberechnungs- und Nebenkostenrechner macht die Software auch für Unternehmen interessant. Das UI mag etwas oldschool anmuten, die Funktionsweise der Software ist aber einwandfrei.

Brutto Netto Rechner 2012 / 2011 Gehaltsrechner

Das Portal Imacc.de, ein Ratgeber für Finanzen, Steuern, Lohn und Gehalt, bietet mit dem Brutto Netto Rechner 2012 / 2011 Gehaltsrechner ein kostenloses Online-Tool zum berechnen des Netto-Einkommens. Die Maske ist denkbar einfach gehalten; ist einmal ein Punkt unklar, wird er durch das Fragezeichen neben der Bezeichnung kurz und präzise erklärt.

Gehaltsoptimierer von welt.de

Das Nachrichtenportal Welt Online bietet mit seinem Gehaltsoptimierer ein sehr umfangreiches, ebenfalls kostenfreies Tool: Nicht nur das Nettogehalt kann ausgerechnet werden, sondern es ist auch möglich, nach Optimierungen zu prüfen.

Brutto-Netto-Rechner von spiegel.de und stern.de

Der Service-Bereich des Spiegels enthält ebenfalls einen Brutto-Netto-Rechner, der - ähnlich wie im Portal Imacc.de - auf Einfachheit setzt: Daten eingeben, ausrechnen, fertig. Nach demselben Prinzip arbeitet das Gehalts-Kalkulationstool von stern.de.