Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Gamescom: Messe öffnet für jedermann die Tore

Die Gamescom 2011 ist bereits im vollen Gange. Heute öffnen sich die Tore der Spielemesse auch für die breite Masse. Was zuvor nur Fachbesuchern und Pressevertretern vorbehalten war, darf nun noch bis Sonntag von jedermann bestaunt und ausprobiert werden. Hunderte neue Spieletitel warten auf den Besucher.

Die größte Spielemesse, die Gamescom, ist in Köln nun auch für das breite Publikum zugänglich. Was zuvor nur Fachbesuchern und Pressevertretern erlaubt war, steht nun für alle zur Verfügung. Bis Sonntag können Computer- und Videospiele ausprobiert und sogar zum Teil in Battles angespielt werden. Neben Battlefield, Diablo 3, Gears of War 3 und Call of Duty Modern Warfare 3 stehen dem Besucher auch Fun- und Sportgames parat. Doch gerade für beliebte Blockbuster sollte auch Zeit mitgebracht werden. Bis zu zwei Stunden können die Gamer auf einen Test warten.

iPad und Smartphone thematisiert

Doch nicht nur der PC, die Videokonsole und die Spiele sind Thema der Gamescom. Auch die Technik findet ihren Platz. So stellen die Hersteller 3D-Displays der neusten Generation vor. Die Spieleentwicklung, wie beispielsweise das "Gaming auf dem iPad sowie mit dem Smartphone" wird ebenfalls thematisiert.

Bis Sonntag stehen die Messehallen in Köln von 10 Uhr bis 20 Uhr offen. Am letzten Tag hat die Messe bereits um 9 Uhr geöffnet. Sie schließt allerdings um 18 Uhr. Die Preise der Tickets sind ok. Besucher bezahlen von 5,50 bis 15 Euro pro Tag - sowie 31 Euro für eine Dauerkarte. Für das Geld bekommt der Besucher aber auch einiges geboten.