Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Hybrid-Lösung: SSD-Flashspeicher und Harddisk

Die Speicherlösung SSD ist in aller Munde. Sie ist stromsparend, leicht, unglaublich schnell und auch sehr teuer. Eine Hybrid-Lösung scheint da genau das Richtige zu sein. Hardwrk nimmt sich dieser an und hat ein günstiges Kit für das MacBook Pro entwickelt.

Um ein schnelles System auf dem Rechner laufen zu lassen, bedarf es heutzutage einfach einen Flashspeicher. Dieser wird dann zusammen mit der eigentlichen Festplatte genutzt. Auf der wesentlich schnelleren SSD wird das Betriebssystem installiert, die Daten liegen auf der herkömmlichen Harddisk. Die eigentliche Idee ist nicht neu, doch diese hier vorgestellte Idee stammt nun vom Team des "t3n Magazins". Fünf der Redakteure wollten einfach ein schnelles Apple-System auf dem Mac.

SSD für 120 Euro

Die Lösung ist recht simpel: Der Adapter wird einfach in den DVD-Laufwerkschacht eines Unibodys-MacBook Pros gebaut. Da beispielsweise gute SSD Festplatten mit 250 Gigabyte und höher um die 1000 Euro kosten, nimmt man für das OS einfach eine SSD mit 64 Gigabyte und lagert seine Daten auf die andere Platte aus. In dem Beispiel von Hardwrk wird ein Flashspeicher von Samsung für 120 Euro genutzt. Die Bastler versprechen mit dem Kit eine Rechner-Rakete. Eine Rakete, die natürlich auch auf Windows-Systemen durchstarten kann - natürlich mit dem entsprechenden Kit.

Wer noch nicht soviel über SSD weiß, wird auf dem Portal geführt. So ist eine Seite eingerichtet worden, die sich ausschließlich mit empfohlenen SSDs und HDDs beschäftigt. Auch eine Bauanleitung ist auf der Homepage zu finden. Zu dem Kit gehört unter anderem ein Hardwrk-SSD-HDD-Adapter, zwei Schraubendreher, ein externes Laufwerkgehäuse, ein Elektrotechnik-Spatal und natürlich die Einbauanleitung. Das Kit kostet 75 Euro.