Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Das Asus X50Z-Ap132Z mit 15,4 Zoll Display für 499 Euro

Gestern habe ich ein interessantes Karstadt Prospekt erhalten, welches auf der Startseite ein angeblich sehr modernes Notebook mit 15,4 Zoll Display für nur 499 Euro bewirbt. Ohne schon in die Angaben von Asus geguckt zu haben, glaube ich zu wissen, dass das Notebook wohl weder überflüssig ausgestattet noch zu viel Systemleistung bereitstellt. Ob ich wirklich Recht behalte, werde ich in diesem Bericht klären.

Das Notebook X50Z-AP132Z kommt mit einem AMD Athlon X2 Dual Core Prozessor, die meines Erachtens einiges mehr an Strom verbrauchen als die sparsamen Intel Atom Prozessoren. Dafür allerdings gibt es 2,10 GHz Taktfrequenz und einen 1 Megabyte großen L2 Cache.

Die ATI Radeon HD 3200 wird zwar anständig beworben, allerdings wurden keinerlei Angaben zu Videospeicher gemacht. Nachdem ich mich ein wenig erkundigt habe, habe ich herausgefunden, dass diese Grafikkarte auf das shared Memory System zurückgreift. Das bedeutet, statt 256 Megabyte Videospeicher werden zusätzlich einige Megabyte des Arbeitsspeichers verwendet und die Gesamtgröße des VRAM beträgt 512 Megabyte. Nähere Informationen zu der ATI Radeon HD 3200 findet man auf Notebookcheck.

An Arbeitsspeicher hat das kleine Notebook nicht zu viel zu bieten. Immerhin 2 Gigabyte RAM sind ausreichend, um Windows Vista problemlos laufen zu lassen. Ein wenig mehr hätte vielleicht nicht geschadet, ist aber nicht zwingend notwendig.

Die Festplatte allerdings kann mich durch die 250 Gigabyte durchaus überzeugen. Ich persönliche nutze für wirklich große Dateien externe Speichermedien, deswegen reichen 250 Gigabyte für mich vollkommen aus.

Kleine Besonderheiten des Asus Notebooks sind ein 8x DVD Super Multi Brenner mit Double Layer Funktion, WLAN 802.11 b/g/n und ein 8-in-1 Card Reader. Außerdem wurde im Displaygehäuse eine 1,3 Megapixel Webcam installiert, die ihren Dienst erledigt, mehr aber auch nicht.

Damit das Betriebssystem Windows Vista in der Home Premium Edition auch lange laufen kann, wurde ein 6 Zellen Akku verbaut, der einige Stunden ohne Anschluss an ein Stromnetz durchhält.

Insgesamt denke ich, dass das 499 Euro teure Asus X50Z-AP132Z ein gutes Einsteiger-Notebook für Anwendungen wie Office aber auch für das Surfen im Internet ist. Mit ein bisschen Erfahrung kann Windows XP über das Vista gespielt werden und schon läuft der Computer noch schneller. Wer auf Sonderfunktionen und hochauflösende Spiele verzichten kann, der wird für 499 Euro auf jedenfall zufrieden sein.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte