Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Siemens Gigaset S680

Mittlerweile achten viele Menschen auf das Wort "Öko". Dieses Wort muss nicht zwingend etwas mit Anbau von Lebensmittel zu tun haben, sondern kann, so beweist das Siemens Gigaset S680, auch für ein umweltfreundliches Schnurlostelefon sein. Das ganze funktioniert analog, also über ein übliches Telefonkabel von zum Beispiel der Telekom. Das Siemens Gigaset S680 hat sich mir bisher als ein sehr benutzerfreundliches und funktionales Telefon erwiesen.

Dank dem fehlenden Kabel kann sich eine Strippe niemehr während des Telefonierens verdrehen und verknoten. Wer sich fragen sollte, wie die Technik es erlaubt, auf alle Kabel zu verzichten, dem sei nun geholfen. Die Basis, darin kann das Telefon hineingesteckt werden, ist über ein Netzteil mit einer Steckdose verbunden. An die Basis wird das haushaltsübliche Telefonkabel eingesteckt und die Dateien werden über Funk an das Telefon übertragen. Dank eines eingebauten Akkus ist eine Gesprächszeit von bis zu 10 Stunden am Stück ermöglicht. Im Standby sind 180 Stunden ohne Probleme möglich.

Doch warum verdient das Produkt das Wort Öko? Sicherlich nicht wegen einem 128 x 160 Pixel großen Farbdisplay oder einer 16 Bit Farbtiefe. Vielmehr wird die Verpackung gut recyclebar produziert, teilweise sogar aus Altpapier, aber der Hauptgrund ist sicherlich die Stärke der Strahlungen. Zusammenfassend kann ich also sagen, dass das Siemens Gigaset sehr strahlungsarm ist und keinerlei schädliche Wellen versendet. Neben den oben genannten Eigenschaften kann das S680 durch die SMS Funktion, das große Telefonbuch mit bis zu 250 Einträgen, die Bluetooth Funktion, die Babyfon-Funktion und die Weckfunktion bestechen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber