Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Operating System Not Found

Solange der PC bootet, ist es kein Problem mögliche Fehler zu beheben. Doch was tun, wenn bereits beim Einschalten eine Fehlermeldung erscheint. Besonders pikant ist etwa die Meldung "Operating System Not Found". Für die meisten PC-Nutzer ist an dieser Stelle bereits Schluss. Techfacts zeigt Ihnen, in welchen Situationen diese Fehlermeldung auftritt und was Sie dagegen tun können.

Man bootet den PC und wird von einem weitgehend schwarzen Monitor begrüßt, der lediglich eine Information bereitstellt: "Operating System Not Found". Die Übersetzung ist rasch gelungen: Das Betriebssystem wurde nicht gefunden. So weit, so schlecht. Doch wie nun weiter Vorgehen? Techfacts zeigt Ihnen Ursachen und Lösungswege für den Fehler "Operating System Not Found".

Wie macht sich der Fehler "Operating System Not Found" bemerkbar?

Der "Operating System Not Found"-Fehler macht sich deutlich bemerkbar. Jedoch erst, wenn es schon zu spät ist. Sie starten Ihren PC ganz normal über den Power-Button. Es scheint, als würde alles ganz normal ablaufen. Doch das Betriebssystem wird nicht gestartet. Stattdessen erhalten Sie lediglich eine BIOS-Fehlermeldung. Diese ist wenig informativ: "Operating System Not Found".

Auch das mehrfache Ein- und wieder Ausschalten des PCs behebt die Störung nicht. Ihr PC fährt einfach nicht hoch. Die einzige Konstante ist ein dunkler Bildschirm mit der besagten Fehlermeldung.

Häufige Ursachen für die Fehlermeldung

Die Fehlermeldung ist kurz gehalten, die Liste möglicher Fehlerquellen ist dafür quasi endlos lang. Nachfolgend eine Übersicht der häufigsten Ursachen, die zum Operating System Not Found Fehler führen:

  • Das BIOS erkennt die Festplatte nicht (mehr).
  • Die Festplatte ist defekt.
  • Die Partition mit dem Betriebssystem ist defekt.
  • Der Master Boot Record (MBR) ist falsch oder fehlerhaft.

Fehlerquelle: Festplatte defekt

Die schwerwiegendste Ursache im Falle eines "Operating System Not Found"-Fehlers ist eine defekte Festplatte. Nicht immer kündigen diese ihr Ende an. Wenn Ihre Festplatte in den Tagen vor der Fehlermeldung nur sehr langsam Zugriff gewährte oder laute Geräusche von sich gab, ist eine defekte Mechanik wahrscheinlich.

Ist Ihre Festplatte tatsächlich gestört, bleibt Ihnen nur der Austausch sowie die vollständige Neuinstallation Ihres Betriebssystems.

Fehlerquelle: Hardware wie RAM defekt

Steht der Verdacht im Raum, dass Hardware defekt ist, können Sie die relevanten Komponenten testen, sofern Sie über einen kompatiblen Zweit-PC verfügen. Software wie MemTest prüft Ihren RAM umfassend auf Fehler oder Störungen. Fehler an der Festplatte können Sie mit Windows-Parametern klären. Öffnen Sie dazu die Kommandozeile und führen Sie das Kommando "CHKDSK" für Ihre Festplatte aus.

Ist Ihr PC aufgrund der "Operating System Not Found"-Fehlermeldung nicht mehr bootfähig und auch kein alternatives Gerät verfügbar, können Sie auf Anwendungen wie die Ultimate Boot CD zurückgreifen. Diese Anwendungen lassen sich von der CD aus booten und bieten Prüfmechanismen für diverse Hardware-Komponenten. Dadurch lässt sich auch ein möglicher defekt des Motherboards feststellen.

Fehlerquelle: Störung im BIOS

Eine weitere Fehlerquelle könnte das BIOS sein. Prüfen Sie daher, ob alle Steckverbindungen Ihrer Festplatte mit dem Motherboard korrekt sitzen. Starten Sie danach Ihren PC und prüfen Sie, ob die Festplatte noch erkannt wird. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Schalten Sie Ihren PC ein.
  2. Drücken Sie direkt nach dem Starten die Taste, mit der Sie ins BIOS gelangen (häufig die Entfernen-Taste).
  3. Bewegen Sie sich im BIOS nun zu den verbundenen Komponenten.
  4. Prüfen Sie, ob Ihre Festplatte dort noch zu finden ist.
  5. Ist Ihre Festplatte dort gelistet, überprüfen Sie die Boot-Reihenfolge. Lassen Sie die Festplatte mit dem Betriebssystem als erstes booten.
  6. Taucht Ihre Festplatte in der Liste nicht auf, ist sie wahrscheinlich defekt und muss ausgetauscht werden.

Fehlerquelle: Defekter Master Boot Record

Die harmloseste Ursache für die Fehlermeldung Operating System Not Found stellt ein defekter Master Boot Record dar. Die Fehlerursache lässt sich problemlos beheben, erfordert jedoch einige durchaus tiefgreifende PC-Kenntnisse.

  1. Starten Sie Ihren PC.
  2. Drücken Sie beim Startvorgang die Taste F8.
  3. Sie gelangen nun zu den alternativen Startoptionen.
  4. Wählen Sie hier den Eintrag "Wiederherstellungskonsole".
  5. Wird Ihnen der Eintrag "Wiederherstellungskonsole" nicht angezeigt, müssen Sie von der Windows-CD booten.
  6. Sobald Sie sich in der Wiederherstellungskonsole befinden, geben Sie folgendes Kommando ein: FIXMBR.
  7. Windows wird nun den Master Boot Record reparieren. Achtung: Es besteht die Gefahr, dass Dateien verloren gehen! Fertigen Sie falls möglich vorher eine Sicherung an.
  8. Sobald der Master Boot Record repariert ist, sollte Ihr PC wieder völlig normal booten. Unter Umständen müssen Sie diverse Software-Anwendungen neu installiert werden.

Weitere mögliche Fehlerquellen

Wenn Sie alle möglichen Fehlerquellen ausgeschlossen haben und Ihr PC weiterhin die Fehlermeldung "Operating System Not Found" anzeigt, ist ein Hardware-Defekt der Festplatte, des RAM oder des Motherboards wahrscheinlich. Grundsätzlich sollten Sie sich jedoch Fragen, ob Sie selbst Veränderungen am System vorgenommen haben, die zu dieser Störung geführt haben.

Haben Sie beispielsweise parallel ein zweites Betriebssystem installiert, ist es unwahrscheinlich, dass ein Hardware-Defekt vorliegt. Vielmehr hat das Zweitsystem die Störung verursacht. Möglicherweise haben Sie auch Veränderungen an den Laufwerksbuchstaben vorgenommen? So unwahrscheinlich dies auch klingen mag. Oftmals zeigt eine kleine Ursache die größte Wirkung.

Was tun wenn kein Lösungsvorschlag funktioniert?

Wenn keine der vorgenannten Lösungen einen Erfolg erzielt und Sie eine defekte Hardware annehmen müssen, empfiehlt sich der Weg zu einem Experten. Zumindest wenn Sie selbst nicht definitiv festlegen können, ob Festplatte, RAM oder Motherboard defekt sind.

Die Nutzung eines Experten im Falle eines "Operating System Not Found"-Fehlers bietet aber noch einen weit größeren Vorteil: Ist lediglich ein Teil der Hardware defekt, kann unter Umständen noch eine Datenrettung vorgenommen werden. Mit etwas Glück können somit alle oder zumindest ein Teil der persönlichen Dokumente gerettet werden.

So beugen Sie die Fehlermeldung "Operating System Not Found" vor

Grundsätzlich tritt die Fehlermeldung "Operating System Not Found" meist spontan und unerwartet auf. Man muss sich davon jedoch nicht überraschen lassen. Prüfen Sie in regelmäßigen Abständen Festplatte und RAM mit Tools wie MemTest oder CHKDSK. Auch HDD Health ist eine gute Alternative für die Festplattenprüfung sowie dauerhafte Überwachung. Diese Tools machen Sie im Normalfall frühzeitig darauf aufmerksam, wenn Risiken für Ihre Daten drohen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber