Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Was ist Flash?

Sie benutzen es vermutlich wie tausende Menschen weltweit täglich, doch kennen es nicht namentlich: Flash. Das beliebte Dateiformat öffnet den Zugang zu einer Welt, die den Titel Web 2.0 zurecht trägt. Wir stellen Ihnen Flash vor und erklären, warum es in einigen Jahren vielleicht verschwunden ist.

Erklärung

Farmville auf Facebook, die netten Browsergames, Werbeanzeigen und sogar manche Webseiten werden mit Flash programmiert. Auch zahlreiche Online-Tools nutzen das Format. Der Vorteil daran: Es erlaubt vielfältige Gestaltung und kann somit für verschiedene Zwecke eingesetzt werden.

Flash wurde von Adobe eingeführt. Das Unternehmen stellt auch Erweiterungen bereit, mit denen Sie Ihren Browser ausstatten können. Dieser kann dann Flash-Dateien erkennen und erlaubt das Arbeiten mit ihnen. Flash-Dateien werden in Webseiten über die Programmiersprache HTML eingebunden. 

Flash wird von vielen als veraltet bezeichnet, unter anderem weil es auf mobilen Geräten nur schwer genutzt werden kann. Hier verbraucht es zu viele Ressourcen und bietet zu wenige Möglichkeiten zur Anwendung an die Smartphone-Funktionen, zudem wird kein Touchscreen unterstützt. Zunehmend setzen Portale wie beispielsweise YouTube auf HTML5. Dieses entwickelt sich als zunehmende Alternative zu Flash.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich eigene Flash-Dateien erstellen?

Auch Sie können Flash-Dateien erstellen. Das bekannteste Programm hierfür ist Flash Professional. Die Anwendung von Adobe erlaubt das Erstellen eigener Flash-Dateien, unterstützt aber auch HTML5-Inhalte. Wir empfehlen ein zusätzliches Ratgeberbuch, um die Funktionen von Flash Professional effektiv nutzen zu können.

Wie lange wird Flash noch auf dem Markt sein?

Flash wird, durch die zunehmende Verbreitung von mobilen Geräten, Stück für Stück vom Markt verdrängt. Trotz dessen sind im Vergleich zwischen HTML5 und Flash vermutlich 80 Prozent noch Flash-Inhalte. Wie schnell sich dieser Wert ändern wird, hängt von den zukünftigen Flash-Updates und dem Verhalten der tausenden Entwickler weltweit ab.

Warum sind Flash-Inhalte nicht auf dem iPad oder iPhone verfügbar?

Apple weigert sich Flash auf iOS-Geräte zu bringen. Begründet wird mit einem hohen Verbrauch an Ressourcen, was die Akkuleistung stark abnehmen lässt, aber auch der fehlenden Unterstützung für Touchscreens. 

Warum sollte ich meinen Flash-Player aktualisieren?

Sie sollten Flash-Player immer aktualisieren, da diese einige Verbindungen direkt in Ihr System erlauben. Werden Sicherheitslücken gefunden, können Hacker diese zum Einschleusen von Viren und Trojaner nutzen. Indem Sie das Update laden, wird die Sicherheitslücke geschlossen und Sie können wieder sicher surfen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber