Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Logo erstellen - kostenlos die richtigen Anbieter im Internet finden

Wenn Sie den Businessplan erstellt haben, die Finanzierung mit der Bank geklärt ist und viele, weiteren Schritte zur Eröffnung Ihres eigenen Business unternommen haben, müssen Sie sich mit der Vermarktung auseinandersetzen. Auch als freiberuflicher Profi oder bereits existierendes, kleines Unternehmen stellt sich beim Marketing stets die gleiche Frage: Beauftragen Sie eine Werbeagentur, oder kümmern Sie sich selbst bzw. ein Mitarbeiter um die Umsetzung der Aufgaben.

Gerade bei kleineren Unternehmen und Startups steht der Kostenfaktor bei der Entscheidung für eine der beiden Varianten oftmals im Vordergrund. Bei einer professionellen Werbeagentur genießen Sie den Vorteil, dass Sie vom Firmenlogo über die Homepage bis hin zu Werbematerialien und Printmedien „alles aus einer Hand“ geliefert bekommen. Sie müssen lediglich zu Beginn Ihre Vorstellungen und Wünsche äußern, erhalten Design-Vorschläge und entscheiden sich danach für bestimmte Varianten. Der Nachteil daran: Die Kosten sind teilweise enorm hoch und Sie sind immer davon abhängig, welche Kapazitäten die Agentur für Sie bereithalten kann.

Die Alternative: Sie nutzen kostenlose Software, um Ihre Homepage mit praktischen Bausteinen selbst zu gestalten und kreieren auch Ihr Logo kostenlos mit dem Tool eines entsprechenden Internetanbieters.

Firmenlogo erstellen – wie Sie einfach, bequem und kostenlos ein eigenes Logo gestalten

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Sie müssen sich nicht tief in die Welt des Designs einarbeiten, um ein kostenloses Logo für Ihr Unternehmen zu kreieren. Denn wenn Sie ein Firmenlogo erstellen, giben Online-Plattformen Schritt für Schritt den Ablauf vor. Sie geben zunächst Ihren Firmennamen in einem entsprechenden Feld ein. Nun entscheiden Sie anhand einer anschaulichen Übersicht mit Beispielen, in welcher Kategorie Ihr Business angesiedelt wird. Wählen Sie einfach eine der folgenden Kategorien aus:

  • Selbstvermarktung – ideal für Coaches, Eventmanager oder Designer
  • Produkt Branding & Startups – perfekt für Online-Shops und neu entwickelte Produkte
  • Unternehmen, Organisationen und Gemeinschaften – Verbände, Vereine und Interessensgemeinschaften
  • Unternehmen – hervorragend für Einzelhandelsgeschäfte, Dienstleister oder Online-Shops

Ihre Entscheidung für eine Kategorie ist an dieser Stelle noch nicht endgültig, sodass Sie sich im nächsten Schritt einfach einen Überblick anhand existierender Logos in den Kategorien machen können.  Wählen Sie drei Logo-Referenzen aus, die in Ihren Augen ein gelungenes Design darstellen und zu Ihrem Business optisch passen. Im nächsten Schritt werden Sie gebeten, die von Ihnen gewünschten Farben auszuwählen. Falls notwendig, können Sie nun Ihren Firmennamen noch durch einen Claim, einen Zusatz oder einen Slogan ergänzen. Auch dieser lässt sich im weiteren Verlauf noch verändern. Zusätzlich werden Ihnen nun allerhand Symbole in verschiedenen Kategorien vorgeschlagen, mit denen Sie den Firmennamen ergänzen können.

Nachdem diese Informationen eingegeben wurden, können Sie bereits in Form einer Visitenkarte sehen, wie Ihr kostenloses Firmenlogo in unterschiedlichen Schriftarten und Designs wirkt. Eine intuitiv bedienbare Palette an Tools können Sie jetzt verwenden, um Ihrem Firmenlogo den letzten Feinschliff zu geben. Falls Sie sich grundsätzlich über Farben, Messages und Wirkung eines Logos informieren wollen, finden Sie hier einen guten Artikel zum Thema.