Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Mehr Aufmerksamkeit für Ihren Online-Shop

Wer Produkte online vermarkten will, der hat es heute weitaus schwerer als noch vor einigen Jahren. Das liegt vor allem daran, dass Websites, Blog, Shops und Vergleichsportale in der letzten Zeit wie Pilze aus dem Boden sprießen. Wer Kunden in den eigenen Shop locken möchte, der muss aktiv etwas dafür tun, dass er im World Wide Web die nötige Aufmerksamkeit bekommt. Wie das funktionieren kann, erfahren Sie hier.

Zielgerichtet werben und Ressourcen sparen

Marketing kostet bares Geld und sehr viel Mühe. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich ein gutes Konzept überlegen und erst mit der Umsetzung beginnen, wenn der Plan steht. Welche Kanäle sollen benutzt werden? Natürlich ergibt es Sinn, möglichst viele Plattformen zum Werben zu nutzen. Dennoch erfordert dieses Vorgehen einen hohen Aufwand im Bereich der Wartung und beim Verwalten der jeweiligen Inhalte. Werden einzelne Kanäle nur lieblos gepflegt, so macht das keinen guten Eindruck auf potenzielle Kunden. Haben Sie nur begrenzte Arbeitskraft für den Bereich Marketing zur Verfügung, so beschränken Sie sich besser auf einige wenige Kanäle.

Überlegen Sie sich außerdem, ob es überhaupt einen Sinn ergibt, nur online für Ihren Shop zu werben. Natürlich müssen Sie gerade auf sozialen Plattformen eine dauernde Präsenz zeigen, doch auch das Aufbringen von Werbung durch Autoaufkleber kann neben dem Online Marketing nicht verkehrt sein. Setzen Sie Ihre Ressourcen ganz gezielt ein und verlassen Sie sich dabei nicht nur auf einen begrenzten Bereich des aktiven Marketings.

Qualität ist Trumpf

Nicht nur durch das Bewerben im World Wide Web und offline machen den Shop bekannter. Es werden auch immer wieder solche Menschen Ihren Shop besuchen, die nur zufällig oder aufgrund von gutem SEO auf die Website stoßen. Diese Besucher müssen Sie zum einen durch eine große Auswahl hochwertiger Produkte überzeugen. Zum anderen ist aber auch die Darstellung der einzelnen Inhalte enorm wichtig. Legen Sie einen hohen Wert auf scharfe und große Bilder, welche das Produkt möglichst von allen Seiten zeigen.

Können potenzielle Käufer mit dem Bild interagieren, bietet das einen zusätzlichen Anreiz zum Kauf. Sie können zum Beispiel das virtuelle Drehen des Bildes oder eine Zoom-Funktion integrieren. Auch ansprechende und ausreichend lange Beschreibungen sind wichtig, um die Aufmerksamkeit des Kunden zu erlangen. Sind die Inhalte des Shops auf den ersten Blick besonders hochwertig, so wird der Shop außerdem als seriös wahrgenommen - eine bessere Werbung gibt es nicht.

Regionale Vorteile voll ausschöpfen

Wer seine Produkte vor allem online verkauft, kann auf die lokalen Gegebenheiten pfeifen? Diese Annahme ist gänzlich falsch. Sie sollten durchaus alternative Möglichkeiten zur Vermarktung in Betracht ziehen, wenn Sie die Aufmerksamkeit der breiten Masse auf sich ziehen möchten. Werbeanzeigen in lokalen Magazinen oder Tageszeitungen können sich auch bei einem virtuellen Geschäft lohnen. In diesem Fall sollten Sie lediglich darauf achten, dass der lokale Zusammenhang auf Anhieb hergestellt werden kann. Weisen Sie in der Anzeige explizit darauf hin, dass Kunden den Shop zwar online besuchen können, die geschäftlichen Räume sich allerdings in direkter Nähe befinden. Das baut Vertrauen auf und sorgt für ein Zugehörigkeitsgefühl.

Wenn die Kunde Waren direkt am Lager abholen können, ergibt sich daraus ein zusätzlicher Anreiz zum Kauf. Sofern sich das Vorgehen logistisch umsetzen lässt, können Sie ruhig damit werben, dass Produkte schnell, einfach und vor allem kostenlos vor Ort abgeholt werden können. Auf diese Weise schaffen Sie sich einen Kundenstamm, der Ihnen durch Mund-zu-Mund-Propaganda mehr Aufmerksamkeit verschaffen wird.